Stormarn
AZ-Regional

Der Weg zur Feuerwehr ist lang und dauert mindestens zwei Jahre

Jeder Bewerber muss vor dem Einsatz bei der Freiwilligen Feuerwehr eine Ausbildung durchlaufen. Auch Frauen starten als Anwärterinnen. Nach rund einem Jahr folgt die offizielle Aufnahme in die Wehr.
Die Ausbildung ist in eine Grundausbildung mit Theorie und Praxis sowie einem zweiten Teil für die „selbstständige Wahrnehmung der Truppmannfunktion im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz“ sowie die Vermittlung standortbezogener Kenntnisse.
In beiden Teilen der Ausbildung werden Grundbegriffe zur Technik, Fahrzeug- und Gerätekunde, dem Sanitätsdienst und Ähnliches vermittelt. 150 Stunden sind für diese Qualifikation in etwa insgesamt vorgesehen.
Zwei Jahre dauert die Ausbildung mindestens. Am Ende folgt eine Prüfung vor einer Feuerwehr-Kommission. Wer mag, kann sich später noch zusätzlich qualifizieren und zum Beispiel Lehrgänge als Sprechfunker, Atemschutzgeräteträger oder auch als Maschinist absolvieren.
Frauen, die Interesse an einer ehrenamtlichen Mitarbeit bei einer der Freiwilligen Feuerwehren in Stormarn haben, bekommen nähere Informationen bei den örtlichen Feuerwehren.