Stormarn
Nach Protest

Ahrensburg: Zebrastreifen vor Kita kommt bald

Ein Zebrastreifen soll in Zukunft die abgebaute Ampel an der Kita am Aalfang ersetzen (Symbolbild)

Ein Zebrastreifen soll in Zukunft die abgebaute Ampel an der Kita am Aalfang ersetzen (Symbolbild)

Foto: Georg Wendt / dpa

Eltern hatten für den Fußgängerübergang protestiert. Er soll die abgebaute Ampel an der Kita am Aalfang ersetzen.

hrensburg.  Der statt der abgebauten Ampel am Ahrensfelder Weg in Ahrensburg vorgesehene Zebrastreifen soll möglichst bald eingerichtet werden. Dies bekräftigte die Stadt auf Abendblatt-Nachfrage. „Wir planen, dass der Streifen noch dieses Jahr an der Straße aufgebracht wird“, sagt Stephan Schott, Fachdienstleiter für Straßenwesen.

Der Zebrastreifen soll die frühere Fußgängerampel an der Kita Am Aalfang ersetzen, die im Sommer abgebaut wurde. Bei einem Unfall war ein Ampelmast beschädigt worden. Weil an der Stelle eine Fahrradstraße mit Tempo 30 ist, verzichtete die Stadt auf die Reparatur und baute die Ampel ab. Dies verärgerte viele Eltern, deren Kinder die Kita oder die benachbarte Grundschule besuchen. Ihr Protest hatte Erfolg, die Stadt kündigte im September an, einen Zebrastreifen einzurichten.

„Er wurde von der Verkehrsaufsicht angeordnet und eine Firma mit den Arbeiten beauftragt“, sagt Schott. Unter anderem müssen Beleuchtungsmasten aufgestellt werden. Allerdings habe das Wetter die Arbeiten aufgehalten. „Das ist derzeit schwierig, es ist zu viel Wasser im Boden“, so Schott. Er ist jedoch zuversichtlich, dass der Zebrastreifen bald eingerichtet ist.