Stormarn
Kultur- und Bildungszentrum

Oldesloer Autor liest aus seinem Krimi „Elbtod“ vor

Krimiautor Klaus Spieldenner in seiner Heimatstadt Bad Oldesloe

Krimiautor Klaus Spieldenner in seiner Heimatstadt Bad Oldesloe

Foto: Claas Greite

Tatort Elbphilharmonie: Im Roman von Klaus Spieldenner gehen eine Kommissarin und ein Privatdetektiv einem dunklen Geheimnis nach.

Bad Oldesloe.  Birgt die Elbphilharmonie ein schreckliches Geheimnis? Dieser Frage gehen die Hamburger Kommissarin Sandra Holz und der Privatdetektiv Carsten-Oliver Lutteroth nach. Zumindest auf dem Papier. Denn die beiden Ermittler sind die Hauptfiguren in „Elbtod“, dem aktuellen Krimi von Klaus Spieldenner. Am Donnerstag, 2. November, stellt der Oldesloer Autor sein Werk im Kultur- und Bildungszentrum (KuB) vor. Er liest aus dem Buch vor und spielt dabei auf der Gitarre. Beginn ist um 19 Uhr.

Spieldenner wurde 1954 im saarländischen Völklingen geboren, begann im Jahr 2007 mit dem Schreiben. Sein jüngstes Buch „Der Dom trägt Schwarz“ erschien im März 2016. Seit vier Jahren lebt er mit seiner Ehefrau in Stormarns Kreisstadt. Das Ehepaar hat zwei Kinder und einen Enkel. Karten für die Lesung gibt es für 7,50 Euro im Vorverkauf unter Tel. 04531/50 41 99 und an der Abendkasse.

Krimilesung mit Musik Do 2.11., 19.00, KuB, Beer-Yaacov-Weg 1, Eintritt: 7,50 Euro