Strassenarbeiten

In Barsbüttel und Glinde werden Radwege saniert

Ab kommender Woche sollen im Süden Stormarns Radwege erneuert werden (Symbolbild)

Ab kommender Woche sollen im Süden Stormarns Radwege erneuert werden (Symbolbild)

Foto: dpa Picture-Alliance / Daniel Bockwoldt / picture alliance / dpa

Arbeiten beginnen Ende des Monats. Am Freitag, 8. September, soll das Projekt abgeschlossen sein. Sanierung kostet rund 90.000 Euro.

Barsbüttel/Glinde.  Im Süden Stormarns werden ab der kommenden Woche Radwege auf einer Länge von 1,5 Kilometern für 90.000 Euro erneuert. Betroffen sind der Barsbütteler Ortsteil Willinghusen sowie Glinde.

In Willinghusen wird entlang der Kreisstraße 80 auf einem 1,4-Kilometer-Abschnitt eine 2,5 Zentimeter starke Asphaltdeckschicht eingebaut. In einigen Bereichen kommt auch eine acht Zentimeter dicke Tragschicht dazu. In Glinde wird auf einer 100-Meter-Strecke entlang der Kreisstraße 26 saniert. Dort bekommt der Radweg eine 20-Zentimeter-Frostschutz- sowie eine Fünf-Zentimeter-Deckschicht ohne Bindemittel. Den Auftrag hat der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein in Lübeck an die Firma Plus-Pohl aus Hohenwestedt vergeben.

Sie beginnt mit den Arbeiten am Montag, 28. August. Das Projekt soll voraussichtlich am Freitag, 8. September, abgeschlossen sein. Der Verkehr in diesen Bereichen wird tagsüber durch eine Ampel geregelt. Über kurzzeitige Sperrungen wird das Unternehmen die Anwohner rechtzeitig durch Handzettel informieren.

( suk )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn