Stormarn
Kriminalität

Hoher Schaden nach Einbruch in Bargteheider Schule

Glaser Stefan Fetsch ersetzt eine Scheibe, durch die die Täter in die Schule eingedrungen waren

Glaser Stefan Fetsch ersetzt eine Scheibe, durch die die Täter in die Schule eingedrungen waren

Foto: Marc R. Hofmann / HA

Die Schadenshöhe steht fest: Mehr als 13.000 Euro kostet die Reinigung von Klassenräumen und Equipment. Einbruch war Ende Juli.

Bargtheide.  Nach einem wiederholten Einbruch in die Anne-Frank-Schule in Bargteheide steht nun die genaue Schadenshöhe fest: Mehr als 13.000 Euro kostete die Reinigung von Klassenräumen und Equipment wie Beamern und Overhead-Projektoren durch eine Spezialfirma und die Reparatur des Daches und einer Fensterscheibe.

Ende Juli hatten bislang unbekannte Täter erst Ziegel vom Dach der Schule entfernt und eine Fensterscheibe eingeworfen. Durch die Schaden am Dach kam es zu einem Wasserschaden im Kopierraum. Ungleich teurer wurde jedoch das erneute Eindringen wenige Tage später, wobei in den Gängen der Inhalt von zwei Feuerlöschern versprüht und in einem Klassenraum randaliert wurde.

„Das feine Pulver ist fast überall eingedrungen und war deshalb besonders schwer zu beseitigen“, sagt Bernd Wohlfahrt von der Gebäudewirtschaft der Stadt Bargteheide. Da Rundgänge einer Sicherheitsfirma in den vergangenen Jahren keinen Sicherheitsgewinn gebracht hätten, sollen dunkle Ecken auf dem Gelände des Schulzentrums künftig mit Bewegungsmeldern und Scheinwerfern ausgestattet werden. Außerdem soll geklärt werden, ob eine Videoüberwachung von Teilen des Geländes zulässig ist, wie Herbert Sczech, Büroleitender Beamter im Rathaus, bestätigt.