Stormarn
Reiselust

Oldesloer planen schon die nächste Wohnmobil-Tour

Die Reiseexperten Wolf und Gabriele Leichsenrings schauen sich das Bundesland auf der Landkarte an und suchen schon das nächste Ziel aus

Foto: Isabella Sauer / HA

Die Reiseexperten Wolf und Gabriele Leichsenrings schauen sich das Bundesland auf der Landkarte an und suchen schon das nächste Ziel aus

Gabriele und Wolf Leichsenring aus Bad Oldesloe schreiben aktuell an einem Camping-Reiseführer. Redaktionsschluss ist im Oktober.

Bad Oldesloe.  40 Tage Safari durch Marokko, zehn Monate im Wohnmobil durch die USA und Kanada und zuletzt 74.000 Kilometer auf Neuseeland und Australien haben sie zurückgelegt. Das Ehepaar Gabriele und Wolf Leichsenring aus Bad Oldesloe ist schon so gut wie überall auf der Welt gewesen. Das Besondere an ihren Touren: Ihr eigenes Hymer-Wohnmobil ist immer dabei. Nun arbeiten die beiden ehemaligen Lehrer an einem neuen Projekt, für das keine oder nur kleine Koffer gepackt werden müssen: Sie schreiben einen Camping-Reiseführer über Schleswig-Holstein.

Kurz vor Reiseantritt nach Neuseeland im September 2015 bekam Wolf Leichsenring einen Anruf vom Wohnmobil-Verlag (Womo). "Da wir schon anderen Auftraggebern für eine Berichterstattung zugesagt hatten, mussten wir ablehnen", sagt Wolf Leichsenring. Doch sie bekamen das Angebot, in diesem Jahr als Wohnmobil-Experten für Wohnmobilisten über ihr Heimatbundesland zu schreiben. "Der Vorteil ist, das wir ausnahmsweise nicht so weit weg sind von zu Hause", sagt Gabriele Leichsenring und lacht dabei. So können beide weiterhin Freunde und Familie treffen, ihrem Hobby, der Fotografie, nachgehen. Und Wolf Leichsenring kann bei den Eutiner Festspielen mitmachen. Außerdem hält das Ehepaar regelmäßig Vorträge über ihre Reisen.

"Schleswig-Holstein ist das Land der 1000 Ziele"

Seit dem Frühjahr dieses Jahres arbeiten die beiden an dem neuen Reiseführer, denn im Oktober ist bereits Redaktionsschluss. Ihr bisheriges Fazit: Je länger sie durch Schleswig-Holstein fahren, desto mehr gefällt es ihnen. Wolf Leichsenring schaut seine Frau an und sagt dann voller Überzeugung: "Ich würde sogar sagen, es ist das Land der 1000 Ziele."

Die Oldesloer haben eine äußere Route geplant, von der es elbabwärts ab Hamburg bis Brunsbüttel geht, danach die Westküste entlang bis zur dänischen Grenze. Dann folgt ein Wechsel auf die andere Elbseite nach Flensburg, die Ostseeküste mit Fehmarn über Lübeck bis einschließlich der Lauenburgischen Seenplatte und wieder zurück an die Elbe bis Geesthacht. "Dann haben wir aber auch innere Routen vorgesehen, zum Beispiel von Wedel nach Pinneberg über Uetersen und zurück", sagt der Buchautor und fährt mit seinem Zeigefinger über die ausgebreitete Landkarte auf dem Gartentisch.

Eheleute sprechen Empfehlungen für Wohnmobilinhaber aus

Für die Strecken nutzen die Leichsenrings manchmal für eine Woche, ein Wochenende oder auch nur einzelne Tage lang ihr Wohnmobil. In dem Reiseführer werden nicht nur die Strecken beschrieben, "sondern wir geben auch an, was besichtigt werden kann, wo es Stell- und Übernachtungsplätze für Wohnmobilfahrer gibt", sagt Gabriele Leichsenring. Und ganz wichtig: Die Eheleute sprechen Empfehlungen aus, bewerten zum Beispiel Campinganlagen und geben Tipps zum Thema Ausflugsziele, Versorgung, Entsorgung, und Preise. "Manchmal raten wir auch dazu, das Wohnmobil an Land abzustellen und beispielsweise die Insel Amrum mit einem E-Mobil zu erkunden", erinnern sich die beiden an einen Ausflug vor einiger Zeit.

Und was ist mit Stormarn? Wolf Leichsenring lacht, dann sagt er: "Über unseren Kreis müssen wir uns erst noch Gedanken machen, aber er wird sicherlich auch im Buch vorkommen." Schöne Ausflugsziele für Wohnmobil-Liebhaber gebe es in Stormarn auf jeden Fall auch.

Informationen unter www.ga-wo.leichsenring.net. Nächster Vortrag: "Australiens Süden" 11.9., 18.00, Sparkasse Holstein, Hagenstraße 19, Bad Oldesloe, Eintritt frei.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.