Eintritt ist frei

Musik und Kulinarisches: Reinfeld lädt zu Kulturnacht

| Lesedauer: 3 Minuten
Sebastian Knorr
21twenty: Christian Blenker (voc, g), Stein Tumert (b, voc), Markus Höne (dr, voc), Stefan Ziethen (p, voc), Philipp Straske (g, voc) (Foto: Dorit Schulze)

21twenty: Christian Blenker (voc, g), Stein Tumert (b, voc), Markus Höne (dr, voc), Stefan Ziethen (p, voc), Philipp Straske (g, voc) (Foto: Dorit Schulze)

Foto: Dorit Schulze / HA

Stadt plant 18 Veranstaltungen an 15 Orten. Gesucht werden noch ambitionierte Straßenmaler, die an Aktion teilnehmen möchten.

Reinfeld.  Zum zehnten Mal feiert Reinfeld Kulturnacht. 18 Veranstaltungen sind am Sonnabend, 8. Juli, an 15 Orten in der Innenstadt geplant. Es gibt Musik, Kultur und Kulinarisches. Neben anderen laden das Heimatmuseum ein, die Deutsche Bank und der Blumenladen Zaubernuss. Auch am Rathaus gibt es eine Bühne. Der Eintritt ist wie in den vergangenen Jahren frei. Eine gute Gelegenheit also für einen kulturellen Nachtspaziergang durch die Karpfenstadt.

„Ein besonderes Ereignis für die Reinfelder und ihre Gäste von Nah und Fern“, sagt Reinfelds Bürgermeister Heiko Gerstmann, der sich bei allen Mitveranstaltern bereits im Vorfeld zur Kulturnacht herzlich bedankt. Eine solche „Imageveranstaltung“ sei nicht so leicht zu toppen, „die Kosten ruhen auf ganz vielen Schultern.“

Überraschung zum runden Geburtstag am Rathaus

Das komplette Programm zum runden Geburtstag wird erst in den kommenden Wochen bekannt gegeben. Noch können sich potenzielle Mitveranstalter bei der Stadt melden. Einen ersten Einblick in das vorläufige Programm gibt es auf der Seite www.reinfeldkultur.de. Dort ist zum Beispiel bereits die Oldesloer Sängerin Luisa Kummerfeld aufgeführt, die 2014 an der Casting-Show „The Voice of Germany“ teilnahm und mit ihrer mittlerweile aufgelösten Schülerband Small Steps schon häufig im Kreis Stormarn aufgetreten ist. Oder die Hamburger Bluesband 21twenty. Das Kulturprogramm beginnt je nach Veranstaltungsort zwischen 18 und 19 Uhr und endet um 22 Uhr oder um Mitternacht.

„Von Blues, Dudelsackmusik über Rock zu Jazz und Klassik – alles ist dabei“, sagt Verwaltungsmitarbeiterin Britta Lammert. Auch auf der großen Bühne am Rathaus werden wieder mehrere Bands erwartet. Um 22 Uhr gibt es zudem eine besondere Geburtstagsüberraschung. Was sich dahinter verbirgt, ist allerdings ein gut gehütetes Geheimnis. Nur soviel: Licht, Feuer und Wasser sollen eine Rolle spielen.

Paul-von-Schoenaich-Straße wird am 8. Juli ab 16 Uhr gesperrt

Auch an Familien haben die Veranstalter gedacht. Kinder ab sechs Jahren können sich ab 18:30 Uhr im Rathaus über das neue Ferienprogramm informieren, nebenbei sorgt die Jugendpflege für Unterhaltung. Wer möchte, kann aber auch an der Verschönerung des Festgeländes mitwirken: Gesucht werden dafür noch ambitionierte Straßenmaler – Jugendliche, Kinder oder Erwachsene. Kreide für die Aktion kann unter kontakt@reinfeld-aktiv.de bestellt werden.

Für die Kulturnacht wird die Paul-von-Schoenaich-Straße am Veranstaltungstag ab 16 Uhr gesperrt. Wegen eines Flohmarkts am Vormittag wird die Straße erst Sonntag gegen 16 Uhr wieder freigegeben. In der Zeit ist die Bergstraße beidseitig befahrbar.

Kulturnacht Sa 8.7., potenzielle Mitveranstalter können sich noch bei Britta Lammert unter der E-Mail-Adresse britta.lammert@stadt-reinfeld.de melden, das Programm gibt es auf www.reinfeldkultur.de

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn