Stormarn
Kultur

Glinde macht mächtig Theater im Schulzentrum

Künstler aus dem Buddy-Holly-Musical gastieren mit der Rock ’n’ Roll-Show am 28. Oktober in Glinde

Künstler aus dem Buddy-Holly-Musical gastieren mit der Rock ’n’ Roll-Show am 28. Oktober in Glinde

Foto: Tilo Pomplitz / HA

Theatersaison 2017/18 im Forum des Glinder Schulzentrums mit Buddy-Holly-Show und prominenten Schauspielern umfasst neun Termine.

Glinde.  So gut war Glinde seit 15 Jahren nicht mehr: In der vergangenen Theatersaison waren vier der sechs von der Stadt organisierten Aufführungen im Forum des Schulzentrums am Oher Weg ausverkauft – mit jeweils rund 400 Besuchern. „Die Gesamtauslastung lag bei 91 Prozent“, sagt Bürgermeister Rainhard Zug. Auch die Zahl der Abonnenten stieg binnen zwölf Monaten um vier auf 188.

Geht da noch mehr? Dafür haben die Verantwortlichen bei der Verwaltung, Tanja Woitaschek und Christina Kriegs-Schmidt, alles getan und bringen für die Spielzeit 2017/18 ein buntes Programm auf die Bühne. Unter anderem mit Künstlern aus dem Buddy-Holly-Musical, Rainer Hunold, einem Millionen-Publikum aus der TV-Krimiserie „Ein Fall für zwei“ bekannt, und dem Ohnsorg-Theater. Interessierte sollten sich neun Termine vormerken.

Zum ersten Mal geht der Vorhang auf am 14. Oktober für Gilla Cremer mit ihrer „Ein-Frau-Show“ über Freundschaft. Zwei Wochen später heißt es „Buddy in Concert – die Rock ’n’ Roll-Show“. Die Musiker spielen neben Buddy-Holly-Songs auch solche von Bill Haley und Elvis Presley. Es ist ihr dritter Auftritt in Glinde.

Beim Neujahrskonzert wird eine VIP-Lounge eingerichtet

Dauergast ist das Ohnsorg-Theater. Die Hamburger sind seit 1968 jedes Jahr in Stormarns Süden gewesen. Am 4. November präsentieren sie „Een Matjes singt nicht mehr“, ein plattdeutscher Schwank von Konrad Hansen. Am 9. Dezember kommen die Comedian Harmonists Today zum Weihnachtskonzert. Die Berliner verpacken Geschichten und Gedichte in bekannte Hits und Evergreens. Diesmal heißt es „Joseph, wir brauchen einen Krippenplatz“.

Musikalisch wird es auch am 21. Januar. Dann präsentiert das Glinder Theater beim Neujahrskonzert nach der Premiere 2017 wieder die Brass Band Berlin. Mit dem Kooperationspartner Golf Gut Glinde plant die Stadt eine VIP-Lounge mit Platz für 40 Gäste inklusive Fingerfood und Getränke.

Mit dabei ist auch wieder Familie Malente. Das Schauspielensemble um Knut Vanmarcke und Dirk Voßberg-Vanmarcke geht mit dem Stück „Vielen Dank für die Blumen“ auf seine erste große Abschiedstournee und macht am 27. Januar Halt in Glinde.

Dem Micromusical „Auf alten Pfannen lernt man Kochen“ mit Schauspielerin Cornelia Schirmer am 17. Februar folgt das Stück „Öffentliches Eigentum“ am 24. März mit Rainer Hunold – eine Aufführung des Schlossparktheaters Berlin. Die Spielzeit endet am 21. April mit der TV-Schauspielerin Katharina Abt. Sie schlüpft in „Unter Verschluss“ in die Rolle einer Enthüllungsjournalistin, die den Premierminister der Pädophilie überführen will und dabei die Erfahrung macht, dass Macht keine Moral kennt.

Theater im Forum, Karten im Abonnement kosten zwischen 82,70 und 114,50 Euro und sind erhältlich im Rathaus, Markt 1. Tickets für Familie Malente (22 Euro), Buddy in Concert (18,75 bis 29 Euro) sowie das Neujahrskonzert (ab 27 Euro) zählen nicht zum Abonnement.