Stormarn
Geschichte

150 Jahre Stormarn – wie die Wirtschaft auf Touren kam

Die Wirtschafts- und Aufbaugesellschaft Stormarn (WAS) wurde bereits 1957 gegründet. Um sie und andere wirtschaftliche Meilensteine im Kreis geht es heute Abend in Bad Oldesloe

Die Wirtschafts- und Aufbaugesellschaft Stormarn (WAS) wurde bereits 1957 gegründet. Um sie und andere wirtschaftliche Meilensteine im Kreis geht es heute Abend in Bad Oldesloe

Foto: Hans Mallek / HA

Kultur-und Geschichtstage bieten 40 Veranstaltungen zum Kreisjubiläum. Heute Abend gibt es Vorträge in Glinde und in Bad Oldesloe.

BAd Oldesloe.  Das Programm zum Stormarner Kreisjubiläum bietet immer wieder Gelegenheit zu einem Blick in die Vergangenheit. Immerhin 150 Jahre Geschichte gilt es zu vermessen. Und das aus unterschiedlichen Perspektiven. In der Vortragsreihe „15 Orte im Bild“ hatte das Stormarner Kreisarchivs Anfang des Jahres historische Fotoaufnahmen aus Städten und Gemeinden gezeigt. Wohin sie kamen, waren die Säle voll . Im März hatte ein Figurentheater zur Geschichte des Kreises Premiere.

Mit den Kultur- und Geschichtstagen , die am Sonntag in Ahrensburg gestartet sind, geht die Reise in die Vergangenheit nun weiter. Rund 40 Punkte stehen bis Anfang Juni auf dem Programm: Vorträge, Ausstellungen, Lesungen, Führungen und Radtouren.

Ein Vortrag lässt sich mit einer Exkursion verbinden

Heute Abend gibt es gleich zwei Termine: In der Kreisverwaltung an der Mommsenstraße 14 in Bad Oldesloe geht es ab 19 Uhr um Wirtschaft. Norbert Fischer von der Uni Hamburg spricht über „Gewerbe und Industrie in Stormarn vom späten 19. Jahrhundert bis zur WAS“. Der Eintritt ist frei. In der Glinder Mühle am Kupfermühlenweg 7 ist ab 20 Uhr ein Vortrag über den Künstler Karl Ballmer zu hören. Ballmer lebte in Glinde, bevor er vor den Nazis floh. Der Vortrag lässt sich mit einer Exkursion zu einer Schau im Hamburger Barlach-Haus am 9. Mai verbinden. Der Eintritt zum Vortrag kostet zehn Euro, bei der Exkusion ist Eintritt zur Ausstellung zu zahlen. Um Anmeldung (040/71 40 44 95) wird gebeten.

Weitere Termine: www.kreisjubilaeum.de