Stormarn
Büchen

Pokal: Eichede erreicht mit B-Elf das Viertelfinale

Regionalligafußballer behaupten sich mit 5:1 beim Büchen-Siebeneichner SV

Büchen. Die Regionalligafußballer des SV Eichede haben sich im Achtelfinale des landesweiten Pokalwettbewerbs „Meister der Meister“ souverän beim Büchen-Siebeneichener SV durchgesetzt. Der mit einer B-Elf angetretene Favorit gewann am Mittwochabend gegen den Verbandsligaclub mit 5:1 (2:0). „Das war besonders in der ersten Halbzeit richtig gut, auch wenn wir ein bisschen Chancenwucher betrieben haben“, sagte Trainer Martin Steinbek, der die meisten seiner Stammkräfte schonte und die Startelf gegenüber dem Landespokal-Halbfinale beim Heider SV (4:1 nach Verlängerung) gleich auf acht Positionen veränderte.

Pawel Lysiak bereitete Mitte der ersten Halbzeit die beiden wegweisenden Tore vor. Vincent Janelt (21. Minute) und Alper Gürsoy bei seinem Debüt für die erste Mannschaft (23.) mussten jeweils aus kurzer Distanz nur noch einschieben. Nach der Pause erhöhten Gürsoy (59.) und Eudel Monteiro (71.). Für die Gastgeber traf Orhan Allahverdijev (76.), ehe der eingewechselte Evgenij Bieche den Schlusspunkt setzte (89.).

Wann und gegen wen die Stormarner im Viertelfinale, dem letzten Spiel vor dem Final 4, antreten, steht noch nicht fest.

SV Eichede: Schenk – E. Monteiro, G. Schubring, Wachowski, Kleine – Lysiak, Ahmed, Maltzahn, Mankumbani – Gürsoy, Janelt (55. Bieche)