Stormarn
130 Aussteller

Buntes Programm: Gut Basthorst lädt zum Frühjahrsmarkt

Astrid Ferch (v. l.), Enno Freiherr von Ruffin, Christa Seibt und Andreas Frädrich sind an der Organisation des Marktes beteiligt

Astrid Ferch (v. l.), Enno Freiherr von Ruffin, Christa Seibt und Andreas Frädrich sind an der Organisation des Marktes beteiligt

Foto: Pelle Kohrs / HA

130 Aussteller und ein buntes Programm - der bekannte Frühjahrsmarkt von Enno Freiherr von Ruffin geht Ende April in die nächste Runde.

Basthorst.  „Kunst, Garten, Handwerk & Antikes“ – unter diesem Motto lädt Enno Freiherr von Ruffin auf sein Gut in Basthorst ein. Hinter dem Motto verbirgt sich ein Frühjahrsmarkt, der nicht nur mit Kunsthandwerkern, die ihre Waren anbieten, sondern auch mit vielen Attraktionen überzeugen soll. Dafür ist das Gutsgelände von Freitag, 28. April, bis Montag, 1. Mai, jeweils von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet fünf Euro.

Die Vorstellungen des Zirkus „May“ sind eine dieser Attraktionen, die man so nicht auf einem Kunsthandwerksmarkt erwarten würde. Rund 60 Tiere, Clowns und Artisten treten zweimal täglich auf dem Gutsgelände auf. Für Marktbesucher sind die Vorstellungen kostenlos. „Das ist ein netter familiärer Zirkus ohne exotische Tiere“, sagt von Ruffin. „Er war bereits während des Weihnachtsmarktes hier auf dem Gut zu Gast gewesen.“

Handwerker werden Einblicke in ihre Arbeit gewähren

Eine weitere Besonderheit ist ein groß angelegter Garten, in dem der Pflanzenexperte Andreas Frädrich über die Verwendung von Kräutern berät. Der Berliner hat vor wenigen Jahren das Modellprojekt „Pflanzenrettung“ gegründet, im Zuge dessen er ausrangierten Pflanzen eine zweite Chance gibt. Ein Konzept, für das er mehrfach ausgezeichnet worden ist.

Ansonsten setzt der Frühjahrsmarkt auf Atbewährtes. Christa Seibt ist wie jedes Jahr für die Betreuung der Aussteller zuständig. „130 sind es in diesem Jahr“, sagt sie. „Von Kunst und Handwerk über Antiquitäten und Mode bis hin zu Schmuck und Dekoration ist wieder alles dabei.“ Außerdem öffnen Schmiede, Floristen, Tischler und Restauratoren ihre Werkstätten, um den Besuchern einen Einblick in ihre Arbeit zu ermöglichen.

Mit der Pferdekutsche durch die Umgebung des Gutes

Auch für die jungen Gäste ist gesorgt. „Die Betreuung der Kinder ist ein großer und wichtiger Bestandteil unserer Märkte“, sagt von Ruffin. In diesem Jahr können sie sich auf ein Karussell, ein Bungee-Trampolin und aufs Ponyreiten freuen. Des Weiteren leitet Astrid Ferch wieder eine Märchenwerkstatt, in der gebastelt und gespielt werden kann. „Wir stellen Perlenketten und Blumenbänder her“, sagt sie. „Und am Montag haben Kinder die Möglichkeit, ein Geschenk für den Muttertag herzustellen.“

Wer möchte, kann außerdem mit einer Pferdekutsche durch die Umgebung des Gutes fahren. Für Musik sorgen der Möhnsener Musikzug und ein Jazz-Ensemble. Essen und Trinken gibt es an etlichen Ständen sowie in der hofeigenen Gutswirtschaft „Zum Pferdestall“, die kulinarische Spezialitäten aus der Region anbietet.

Frühjahrsmarkt auf Gut Basthorst Fr 28.4. bis Mo 1.5., jeweils 11.00–19.00, Gut Basthorst, Auf dem Gut 3, der Eintritt kostet fünf Euro, Kinder unter 16 Jahren sind frei