Stormarn
Festnahme in Rendsburg

DNA-Spuren gesichert: Polizei fasst Reinbeker Einbrecher

Der Verdächtige soll in ein  Haus in Reinbek eingebrochen sein (Symbolbild)

Der Verdächtige soll in ein Haus in Reinbek eingebrochen sein (Symbolbild)

Foto: Daniel Maurer / dpa

Tat war schon im Dezember 2016. Ermittler sichern Spuren und vergleichen sie mit der Datei. 22-Jähriger sitzt jetzt im Gefängnis.

Reinbek.  Die Polizei hat jetzt einen 22 Jahre alten Mann in Rendsburg festgenommen, der im Dezember 2016 in eine Reinbeker Wohnung eingebrochen sein soll. Auf die Spur kamen die Ermittler dem Mann mit Hilfe der Gen-Datei. Die Spezialisten der Reinbeker „Ermittlungsgruppe Wohnungseinbruch“ hatten am Tatort Spuren gesichert und mit der DNA-Analysedatei abgeglichen.

Der Täter schlug seinerzeit das Fenster des Badezimmers ein und gelangte ins Haus, wo er 240 Euro Bargeld an sich nahm. Der Wohnungsinhaber überraschte den Täter auf frischer Tat und es kam zu einem Handgemenge. Der Täter konnte aber flüchten. Die gesicherten Spuren gehörten zu einem 22 Jahre alten Südosteuropäer. Da er über keinen festen Wohnsitz in Deutschland verfügt, erließ das Amtsgericht Reinbek Haftbefehl. Nun wird geprüft, ob er für weitere Taten verantwortlich ist.