Stormarn
Bad Oldesloe

Fordert Bad Oldesloe Geld für Radparkhaus? Politiker stimmen ab

Bad Oldesloe. Die Stadt kann für den Bau eines Radhauses am Bahnhof Fördermittel in Anspruch nehmen. Das bestätigte der Nahverkehrsverbund Schleswig-Holstein (NAH.SH) jetzt auf Nachfrage der Oldesloer Verwaltung. Die Höhe ist allerdings unklar. Für eine verlässliche Auskunft ist ein konkreter Auftrag des Bau- und Planungsausschusses an die Stadt nötig, Fördermittel zu beantragen. Den gibt es bislang nicht. „Wir hühnern seit Jahren an dem Fahrradparkhaus herum. Und wieder sind wir nicht wirklich weitergekommen, es ist frustrierend“, sagte Ausschussvorsitzende Maria Herrmann (SPD). Ihre Fraktion wollte jetzt mit den Grünen eine Entscheidung herbeiführen. Doch CDU und Freie Bürger (FBO) sperrten sich, meldeten Beratungsbedarf an.

Der Bau des Radhauses ist bereits beschlossene Sache. Das Projekt soll 715.000 Euro kosten und könnte vom Land mit maximal 87,5 Prozent der förderfähigen Kosten, die der NAH.SH nach Prüfung festlegt, mitfinanziert werden. Ob Förderantrag gestellt wird, soll im nächsten Bau- und Planungsausschuss abgestimmt werden.