Stormarn
Bargteheide

Eine Paartherapie als musikalisches Theaterstück

Maximilian Nowka (v.l.) Alice von Lindenau, Heike Trinker und Heiko Senst führen das Stück auf der Bühne des Kleinen Theaters auf

Maximilian Nowka (v.l.) Alice von Lindenau, Heike Trinker und Heiko Senst führen das Stück auf der Bühne des Kleinen Theaters auf

Foto: © Dietrich Dettmann / HA

Die Produktion „Doch lieber Single?!“, ist am Donnerstag in Bargteheide zu sehen. Sie ist ein Crossover aus Schauspiel und Gesang.

Bargteheide.  Was tun, wenn der Ehe langsam aber sicher die Luft ausgeht? Dieser Frage widmet sich das musikalische Theaterstück „Doch lieber Single?!“, das am Donnerstag, 16. Februar, im Kleinen Theater Bargteheide zu sehen ist. Mit viel Humor setzen sich in der Aufführung zwei Paare mit einem der größten Themen der Menschheit auseinander: der Liebe und ihrem Verfallsdatum. Karten sind im Vorverkauf erhältlich.

Bei Wolfgang und Vera, beide um die 50, steht die Beziehung schon lange auf der Kippe. Sie will Nähe, er lieber seine Ruhe. Gabi und Frank, beide Anfang 30, haben ein anderes Problem: Sie sind von ihrer Tochter genervt, die auf fast alles allergisch reagiert. Um ihre Ehen zu retten, suchen beide Pärchen den Paartherapeuten Rüdiger auf. Was sie nicht wissen: Der Psychologe ist ein echtes Muttersöhnchen.

Die Regisseurin Amina Gusner bringt das Stück auf die Bühne des Kleinen Theaters

Aufgeführt wird das Stück vom Tourneeuntertheater Landgraf auf Einladung des Bargteheider Kulturrings. „Die haben immer sehr interessante Produktionen und waren auch schon oft bei uns in Bargteheide“, sagt Manfred Kutsche vom Kulturring. Zuletzt brachte das Unternehmen „Terror“ ins Kleine Theater, ein Theaterstück, das Ende 2016 auch als Fernsehfilm in der ARD zu sehen war.

In „Doch lieber Single?!“, das von der Regisseurin Amina Gusner inszeniert wird, gehe es allerdings weitaus lustiger zu. „Es ist ein amüsantes Stück mit hervorragenden Schauspielern“, sagt Kutsche. Vor allem eine von ihnen dürfte einer breiteren Masse bekannt sein: Heike Trinker übernimmt die Rolle der Vera. In der Vergangenheit verkörperte sie zum Beispiel Dr. Evelyn Konopka in der ARD-Telenovela „Sturm der Liebe“, wirkte außerdem in etlichen anderen TV-Produktionen wie „Tatort“ oder „Traumschiff“ mit.

Zwei Musiker begleiten die Gesänge der Schauspieler mit Hits von Falco und anderen

Die anderen Darsteller, die im Laufe von „Doch lieber Single?!“ auf der Bühne zu sehen sind, heißen Rüdiger Rudolph, Heiko Senst, Alice von Lindenau und Maximilian Nowka. Sie alle spielen nicht nur ihre Rollen, sondern singen auch. Dabei werden sie im Hintergrund von zwei Musikern begleitet. „Musik spielt in dem Stück eine große Rolle“, sagt Manfred Kutsche. Zu hören sein werden Hits von Falco, Marius Müller-Westernhagen, Joy Division, David Bowie und vielen anderen. „Es ist also für jeden etwas dabei.“

Karten für „Doch lieber Single?!“ gibt es vorab in der Bargteheider Arkaden Buchhandlung (Bahnhofstraße 5), im Reisebüro Schügner (Wurth 13) sowie im Internet unter der Adresse www.kulturring-bargteheide.de und telefonisch unter der Nummer 0231/917 22 90. Der Preis für die Tickets liegt zwischen 25 und 29,50 Euro für Erwachsene und zwischen 12.50 und 14.75 Euro für Jugendliche. Mitglieder des Bargteheider Kulturrings zahlen weniger. Auch an der Abendkasse können Karten erworben werden.

Musikalisches Theaterstück Do 16.2., 20.00, Kleines Theater Bargteheide, Hamburger Straße 3, Karten sind im Vorverkauf und an der Abendkasse erhältlich