Ahrensburg

19-Jähriger fährt absichtlich in eine Menschenmenge

Die Polizei wurde zu einer Massenschlägerei in Ahrensburg gerufen (Symbolbild)

Die Polizei wurde zu einer Massenschlägerei in Ahrensburg gerufen (Symbolbild)

Foto: picture alliance / Felix H?rhage

Mehrere Männer geraten nachts auf der Straße in einen Streit, der eskaliert. Einer der Beteiligten steigt ins Auto und fährt los.

Ahrensburg.  Es sind Szenen roher Gewalt und abgrundtiefen Hasses, die sich in Ahrensburg abgespielt haben: Ein junger Mann fährt absichtlich mit seinem Auto in eine Menschenmenge. Ein 22-Jähriger wird von dem Opel erfasst und gegen eine Hauswand gedrückt. Das Opfer wird schwer verletzt.

Was war zuvor gesehen? Am Sonnabendmorgen, gegen 3.10 Uhr, kommt es am Heinz-Beusen-Stieg unter mehreren Männern zu einem lautstarken Streit, der in einer wüsten Schlägerei eskaliert. Wie viele Menschen daran beteiligt waren, ist unklar. Die Polizei spricht von „mehreren Männern“.

Als die Männer mit Fäusten und Tritten aufeinander losgehen, alarmiert einer der Beteiligten die Polizei. Noch bevor die Beamten am Einsatzort eintreffen, steigen plötzlich zwei Männer in einen Opel Corsa. Der Fahrer lenkt das Auto gezielt auf die Kontrahenten, die auf dem Gehweg stehen. Die Polizei kann den Fahrer noch am Tatort festnehmen, der Beifahrer flüchtet. Bei dem Corsa-Fahrer handelt es sich um einen 19 Jahre alten Ahrensburger. Bei der Befragung stellen die Beamten Atemalkohol fest. Ein freiwilliger Test ergibt einen Wert von 1,2 Promille. Daraufhin beschlagnahmen die Polizisten den Führerschein des Ahrensburgers. Auch der Opel Corsa wird als Tatwaffe sichergestellt.

Warum die Männer auf der Straße in Streit geraten waren, ist noch unklar, ebenso wie der genaue Verlauf der Auseinandersetzung. Laut einem Polizeisprecher laufen dazu derzeit die Ermittlungen. Über den Gesundheitszustand des 22 Jahre alten Opfers aus Lübeck ist nur bekannt, dass er vor Ort medizinisch versorgt werden musste und anschließend stationär in einem Krankenhaus aufgenommen wurde.

( dob )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Stormarn