Stormarn
Kindertage

Kunstprojekt: Oldesloer verschönern Hölk-Hochhäuser

Künstler Jörg Zimmer vor dem Gemeinschaftsgemälde am Hölk in Bad Oldesloe

Künstler Jörg Zimmer vor dem Gemeinschaftsgemälde am Hölk in Bad Oldesloe

Foto: Finn Fischer / HA

Bewohner gestalten Kunstwerk beim Stadtteilfest der Stormarner Kindertage. Hausverwaltung und Stadt beteiligten sich finanziell.

bad Oldesloe.  Ein bisschen Farbe kann den Hölk-Hochhäusern am Poggenseer Weg in Bad Oldesloe nicht schaden. Ein Kunstwerk macht die Welt dort nun ein bisschen bunter. Bei einem Stadtteilfest entstand unter Federführung des Künstlers Jörg Zimmer und Beteiligung vieler Kinder und Bewohner ein farbenfrohes Acryl-Gemälde. „Unsere Idee war es, einfach ohne Vorgaben und ganz frei an das Bild ranzugehen“, sagt Jörg Zimmer. Das schönste sei es, dass Kunst keine Grenzen oder Sprachbarrieren kenne. „Jeder konnte sich beteiligen“, sagt der Künstler, der an der Klaus-Groth-Schule als pädagogischer Mitarbeiter tätig ist.

Einen ganzen Nachmittag lang konnten sich Amateur-Künstler auf der 5,7 Quadratmeter großen, orange grundierten Holzplatte austoben – mit Farbrollen, Pinseln oder nackten Füßen. Das Ergebnis lässt sich sehen und ist ab sofort dauerhaft in der Unterführung zwischen den beiden Hochhäusern zu sehen.

Die Materialien wurden mit Unterstützung der Stadt vom Künstler beschafft. Auch die Hausverwaltung beteiligt sich finanziell. „Dem Eigentümer kam die Verschönerung des Gebäudes sehr entgegen“, sagt Kathrin Stehr von der städtischen Jugendhilfe. An dem Projekt beteiligten sich 26 Kinder und Erwachsene. Das Stadtteilfest im Rahmen der Stormarner Kindertage wurde unter dem Motto „Recht auf Freizeit“ von der Stadtjugendpflege, dem Kindergarten Ehmkenberg, der Familienbildungsstätte, dem Familienzentrum, der Erle und dem Kinder- und Jugendhaus St. Josef organisiert. Kathrin Stehr: „Das Fest kam sehr gut an und es soll nicht das letzte sein.“