Stormarn
Stromausfall

Witzhaver müssen drei Stunden ohne Strom auskommen

Zu ersten Stromausfällen kam es laut der Schleswig-Holstein Netz AG gegen 22.15 Uhr (Symbolbild)

Zu ersten Stromausfällen kam es laut der Schleswig-Holstein Netz AG gegen 22.15 Uhr (Symbolbild)

Foto: Daniel Naupold / picture alliance / dpa

Zwischen 22 und 1 Uhr blieb der Strom in der Nacht von Montag auf Dienstag aus. Schuld war laut Netz AG ein defektes Kabel.

Witzhave.  In der Nacht von Montag auf Dienstag hat ein defektes Kabel für einen Stromausfall in Teilen von Witzhave gesorgt. Auch einige Haushalte in umliegenden Gemeinden wie etwa Brunsbek und Stapelfeld waren betroffen. Während sich der Ausfall dort aber nur auf wenige Minuten beschränkte, mussten Witzhaves Einwohner rund drei Stunden lang ohne Strom auskommen.

Zu ersten Ausfällen kam es laut der Schleswig-Holstein Netz AG gegen 22.15 Uhr. „Die Ursache war ein defektes Erdkabel, das zwischen den Gemeinden Brunsbek und Witzhave verläuft“, sagt Pressesprecher Ove Struck. „59 Ortsnetzstationen im Bereich Witzhave, Braak, Brunsbek und Stapelfeld waren davon betroffen.“ Durch Umschaltungen im Netz seien die meisten Kunden aber schon 30 Minuten später wieder versorgt gewesen, so Struck. In Witzhave gingen die Lichter gegen 23 Uhr wieder an. Allerdings nur kurzfristig, da es um 23.06 Uhr zu einem Folgefehler kam. Ove Struck: „Davon spricht man, wenn es durch einen Kurzschluss zu einer Überspannung im Netz kommt, wodurch wiederum an anderer Stelle die Sicherungen rausfliegen.“

Bis der Fehler behoben und es auch in den Witzhaver Wohnungen und Häusern wieder Strom gab, waren die meisten der Bewohner wohl schon in ihren Betten: „Um 1.19 Uhr waren alle Stationen wieder zugeschaltet“, sagt Struck. Das defekte Erdkabel soll inzwischen wieder repariert worden sein.