Stormarn
Auftakt-Gala

Mit dem Abendblatt zum Gourmet-Festival

Gastgeber der Eröffnungsgala zum 30. Schleswig-Holstein Gourmet Festival ist Dominik Köndgen,  Küchenchef im Park Hotel in Ahrensburg

Gastgeber der Eröffnungsgala zum 30. Schleswig-Holstein Gourmet Festival ist Dominik Köndgen, Küchenchef im Park Hotel in Ahrensburg

Foto: Lutz Wendler / HA

Wer will die Auftakt-Gala im Ahrensburger Park Hotel genießen? Wir laden einen Leser als Gast-Gastro-Kritiker ein.

Ahrensburg.  Stellen Sie sich vor, sechs Spitzenköche strengen sich gemeinsam an, um Sie als anspruchsvollen Esser mit einem fünfgängigen Menü zufrieden zu stellen. Sie werden mit einer Appetizer-Auswahl und Champagner eingestimmt, bekommen eine Vorspeise mit Pastrami vom Galloway, Crustillion-Austern und Amrumer Wildkräutern serviert, danach einen Zwischengang unter dem Motto „Holsteiner Herbstfrüchte“ mit Spätsommeraromen von Edelpilzen und alten Gemüsesorten. Als Fischgang folgt Eismeer-Saibling mit Krabben-Dillsud, fermentiertem Fenchel und Saiblingskaviar, als Hauptgang Kalbsfilet und geschmorte Haxe mit dreierlei Bohnen, Kräutercroûtons, Kresse und Balsamico-Schalotten-Glace. Üppiges Finale sind vier Dessertvariationen. Dazu werden Weine des Jahrgangs 2014 ausgeschenkt, Silvaner Castell 49°44’ aus Franken, ein Sauvignon de Touraine und der Toscano Rosso Lucente der Tenuta Luce della Vite.

Das komplette Menü kostet 185 Euro, doch Sie sind eingeladen zu genießen und zu kommentieren. Denn an diesem Abend sind Sie als Gastkritiker des Abendblatts dabei. Doch auch das wird eine eher entspannte Aufgabe sein, denn es reicht Ihr spontanes mündliches Urteil über das Gala-Dinner, mit dem am kommenden Sonntag, 18. September, um 18.30 Uhr das 30. Schleswig-Holstein Gourmet Festival im Park Hotel Ahrensburg eröffnet wird. Ihre verbal geäußerte Kritik wird das Abendblatt aufschreiben und für seine Leser zusammenfassen.

Per E-Mail überzeugen

Die schöne Vorstellung kann wirklich werden – der Haken an der Sache aber ist, dass es nur ein Bewerber sein kann, der am Sonntagabend für uns als Gourmet in die Rolle des Amateur-Gastrokritikers schlüpfen kann. Und diese oder dieser Eine muss uns vorher davon überzeugen, dass sie oder er die richtige Wahl für dieses anspruchsvolle Menü ist. Dafür braucht es nicht mehr als eine E-Mail an das Abendblatt, die möglichst nur drei Sätze lang sein sollte, es aber in sich haben muss. Sie sollten uns in wenigen Worten schreiben, warum gerade Sie dabei sein wollen und als Gastkritiker geeignet sind. Originalität und Witz können dabei ebenso hilfreich sein wie überzeugende Argumente, das eigene Essverhalten oder die persönlichen Kochkünste betreffend.

Einsendeschluss für Ihre Bewerbung per E-Mail mit Alter, Adresse und Telefonnummer ist Donnerstag, 15. September, 18 Uhr. Schicken Sie Ihre Mail bitte an die Adresse unserer Redaktion: stormarn@abendblatt.de. Die Gewinnerin oder der Gewinner wird am Freitag von uns benachrichtigt.