Stormarn
Verbrechen

Einbrecher stehlen hochwertige Reitsättel in Timmerhorn

Hochwertige Reitsättel im Wert von bis zu 180.000 Euro wurden in Jersbek gestohlen. Die Polizei ermittelt

Hochwertige Reitsättel im Wert von bis zu 180.000 Euro wurden in Jersbek gestohlen. Die Polizei ermittelt

Foto: Mira Frenzel

30 Pferdesättel vom Gelände der Reitanlage Stegen an der alten Landstraße im Jersbeker Ortsteil Timmerhorn gestohlen. Profis am Werk.

Jersbek.  Die Täter wussten offenbar genau, wonach sie suchten: hochwertige Pferdesättel. Rund 30 von ihnen haben Unbekannte vom Gelände der Reitanlage Stegen an der Alten Landstraße im Jersbeker Ortsteil Timmerhorn gestohlen. In der Nacht von Montag auf Dienstag brachen die Täter in zwei Sattelkammern auf dem Gelände ein und nahmen gezielt hochwertige Markensättel mit, die dort von Pferdebesitzern gelagert wurden. „Weniger wertvolle Sättel haben die Einbrecher hängen lassen, das müssen Profis gewesen sein“, sagte Wolf Becker, Sprecher der Turniergemeinschaft Hamburg-Timmerhorn, die auf der Reitanlage ihren Sitz hat.

Ein hochwertiger Reitsattel kostet zwischen 3000 und 6000 Euro. Demnach kann die Schadenssumme der gestohlenen Sättel bis zu 180.000 Euro betragen. Das Diebesgut wurde offenbar mit einem Fahrzeug abtransportiert. Zudem richteten die Täter bei dem Einbruch hohen Sachschaden an. Sie brachen gewaltsam Türen auf und beschädigten dabei Mauerwerk. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.