Stormarn
Stormarn

Polizei sucht Zeugen nach schwerem Unfall auf der A 24

Die Polizei sucht Zeugen für einen Autounfall Autobahn 24 an der Auffahrt Schwarzenbek-Grande. Sachschaden auf 57.000 Euro geschätzt.

Grande.  Lebensgefährliche Verletzungen hat eine junge Frau aus Hamburg bei einem schweren Verkehrsunfall am Dienstagabend auf der Autobahn 24 an der Auffahrt Schwarzenbek-Grande erlitten. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hat sich der Unfall so zugetragen: Eine 36 Jahre Hamburgerin wollte mit ihrem Mercedes einen einen blauen Lastwagen überholen. Kurz hinter der Autobahnauffahrt Schwarzenbek-Grande wechselte der bisher unbekannte Fahrer dieses Lastzuges ebenfalls auf die linke Fahrspur. Die Hamburgerin wich nach rechts aus, um einen Zusammenstoß zu vermeiden, prallte dort auf einen VW Polo.

Beide Fahrzeuge kamen von der Fahrbahn ab, der Polo überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Die Feuerwehr befreite die 29-jährige Fahrerin aus dem Wrack. Ein Rettungshubschrauber brachte die Frau in ein Krankenhaus. Die Mercedes-Fahrerin kam mit leichten Verletzungen davon. Der Sachschaden wird auf 57.000 Euro geschätzt. Die A 24 wurde für drei Stunden gesperrt. Zeugen des Unfalls sollen sich bei der Polizei in Ratzeburg unter Telefon 04156/29 50 melden.