Stormarn
Landtagswahl

Stormarner SPD-Politiker Tobias von Pein tritt wieder an

Tobias von Pein (SPD) kandidiert erneut für den schleswig-holsteinischen Landtag

Tobias von Pein (SPD) kandidiert erneut für den schleswig-holsteinischen Landtag

Foto: Birgit Schücking

Der SPD-Politiker Tobias von Pein will bei der Landtagswahl am 7. Mai 2017 für den Wahlkreis Stormarn-Mitte antreten.

Kiel/Ahrensburg.  Der Stormarner SPD-Politiker Tobias von Pein kandidiert erneut für den schleswig-holsteinischen Landtag. Der 31-Jährige will bei der Wahl am 7. Mai 2017 für den Wahlkreis Stormarn-Mitte antreten, der Ahrensburg, Ammersbek, Großhansdorf und die Ämter Siek und Trittau umfasst.

Von Pein, der in Lütjensee und Trittau aufgewachsen ist und in Ahrensburg lebt, war schon bei der Landtagswahl im Jahr 2012 SPD-Kandidat für diesen Wahlkreis, gewann ihn aber nicht. Er rückte im selben Jahr als Nachfolger von Rolf Fischer über die Landesliste nach.

Offizielle Nominierung im September

Im Landtag ist der studierte Sozialökonom, der auch eine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann gemacht hat, unter anderem Mitglied im Wirtschaftsausschuss sowie im Innen- und Rechtsausschuss. In der SPD-Landtagsfraktion ist er Sprecher für Wirtschaftspolitik, Jugend- und Ausbildungspolitik sowie Sprecher gegen Rechtsex­tremismus. Tobias von Pein soll am Freitag, 9. September, im Ahrensburger Peter-Rantzau-Haus offiziell als Kandidat für den Wahlkreis Stormarn-Mitte nominiert werden.