Stormarn
Wettbewerb

Stormarnschüler bester Junge bei „Jugend debattiert“

Bundespräsident Joachim Gauck mit allen Mitwirkenden auf der Bühne beim Bundesfinale in Berlin

Bundespräsident Joachim Gauck mit allen Mitwirkenden auf der Bühne beim Bundesfinale in Berlin

Foto: Jugend debattiert/Hertie-Stiftung / HA

Arvid Baier wird künftig durch die Hertie-Stiftung gefördert. Im kommende Frühjahr debattiert der 15-Jährige gegen Politiker in Kiel.

Ahrensburg.  Einen der Siegerplätze beim diesjährigen Schülerwettbewerb „Jugend debattiert“ belegt 2016 Arvid Baier von der Stormarnschule in Ahrensburg. Als Fünfter ist der 15-Jährige in der Altersgruppe I (Klassen 8 bis 10) in diesem Jahr der erfolgreichste Junge im Wettbewerb. Als Belohnung wird er künftig durch das Alumni-Programm der Hertie-Stiftung dauerhaft gefördert. Außerdem wird er vor den schleswig-holsteinischen Landtagswahlen im kommenden Frühjahr in Kiel bei „Jugend debattiert gegen Spitzenkandidaten“ auftreten.

Mit Antonia May vom Gymnasium Eckhorst in Bargteheide nahm eine zweite Schülerin aus dem Kreis Stormarn am Bundeswettbewerb teil. Sie kam in der Altersgruppe II (Jahrgangsstufen 10 bis 13) auf den zwölften Platz unter 32 Finalteilnehmern in Berlin.

Rund 200.000 Jugendliche sich in diesem Jahr an „Jugend debattiert“ beteiligt. Die besten 32 aus jeder Altersgruppen traten in Berlin in Anwesenheit von Bundespräsiden Joachim Gauck in Berlin zum Finale an (Filmbeitrag unter www.jugend-debattiert.de) und konkurrierten um sechs Siegerplätze.