Stormarn
Kriminalität

Betrüger wollten im Internet mehrere Handys ergaunern

Dank eines umsichtigen Geschäftsmannes konnte die Polizei die drei Täter fassen

Dank eines umsichtigen Geschäftsmannes konnte die Polizei die drei Täter fassen

Foto: picture alliance /

Die Polizei hat drei Betrüger in Großhansdorf gefasst. Täter bestellten unter falschem Namen im Internet mehrere hochwertige Handys.

Grosshansdorf.  Die drei von der Polizei gefassten Betrüger in Großhansdorf wollten hochwertige Handys ergaunern. Dies sagte die Polizei am Mittwoch auf Anfrage. Wie berichtet, gingen den Beamten am Montag die Kriminellen dank eines umsichtigen Geschäftsmannes und eines Postboten ins Netz.

Der Paketzusteller wollte vergangene Woche zwei Pakete an eine Adresse in Großhansdorf ausliefern. Bei dem Empfänger wurde er jedoch skeptisch und überprüfte seinen Ausweis. Zwar stimmte der Name, jedoch passte das Foto nicht zu dem Mann. Der Postbote nahm die Pakete wieder mit und gab sie in einer Postfiliale in einem Geschäft ab.

Am Montag tauchten dort zwei Männer auf, um die Pakete abzuholen. Auch der Betreiber des Geschäfts wurde misstrauisch als er das Foto auf dem belgischen Ausweis mit den Abholern verglich und gab die Pakete nicht heraus. Stattdessen verfolgte er die beiden Männer und alarmierte die Polizei. Diese erwirkte bei Gericht einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung. Dort nahmen die Beamten drei Männer im Alter zwischen 24 und 30 Jahre fest und stellten eine größere Menge Bargeld und gefälschte Ausweise sicher. Weitere Ermittlungen müssen jetzt ergeben, ob die ivorischen Männer die Identitäten gestohlen haben, um unter falschem Namen im Internet zu bestellen.