Stormarn
Unfall

Dreijähriger läuft in Ahrensburg gegen fahrendes Auto

Das verletzte Kind wird auf der Straße vom Notarzt behandelt

Das verletzte Kind wird auf der Straße vom Notarzt behandelt

Foto: Dorothea Benedikt / HA

Der Junge erlitt augenscheinlich nur Schürfwunden, wurde jedoch vorsorglich für weitere Untersuchungen in ein Krankenhaus gebracht.

Ahrensburg.  Ein drei Jahre alter Junge ist am Dienstagnachmittag auf der Großen Straße in Ahrensburg gegen ein fahrendes Auto gelaufen und dabei verletzt worden. Laut Polizei riss sich der Junge von seiner Familie los und lief auf die Straße. Als die Fahrerin, 20, eines schwarzen Suzuki Swift den dumpfen Knall an der Seite ihres Autos hörte, blieb sie sofort stehen.

Nach ersten Einschätzungen der Polizei erlitt der kleine Junge Schürfwunden. Da jedoch nicht ausgeschlossen werden kann, dass er bei dem Zusammenstoß Kopfverletzungen davongetragen hat, wurde er mit einem Rettungswagen vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Die Mutter, 24, des Kindes erlitt einen Schock und musste von Angehörigen beruhigt werden.