Stormarn
Bad Oldesloe

Starke Stimmen ohne Verstärker

Die Gospelnacht der Chöre in der Peter-Paul-Kirche Bad Oldesloe in diesem Jahr „unplugged“

Bad Oldesloe. Warum sollte man Verstärker verwenden, wenn man so viele starke Stimmen hat? Die traditionelle Gospelnacht der Chöre in der Peter-Paul-Kirche Bad Oldesloe steht in diesem Jahr unter dem Motto „unplugged“. Am Freitag, 8. Juli, 20 Uhr, und am Sonnabend, 9. Juli, 18 Uhr, werden die 130 Sängerinnen und Sänger aus dem Chörchen und dem Jugendchor Oldesloe begleitet von unverstärkten Instrumenten mit Resonanzkörpern – also akustische Konzertgitarre statt E-Gitarre, das Keyboard wird durch ein Klavier ersetzt, und statt des Schlagzeugs sind Cajon und Percussion zu hören. Das Besondere der Unplugged-Version der diesjährigen Gospelnacht ist, dass durch diese Instrumentierung vor allem leisere Töne hörbar werden und dass die Lieder eine andere Intensität bekommen. Die Bandbegleitung übernimmt das Friend’tett. Pastor Diethelm Schark moderiert. Henning Münther hat die musikalische Leitung.

Karten zu Preisen von vier bis 15 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühr sind vom 2. Juni an (ab 10 Uhr) im Internet unter www.kirche-oldesloe.de und bei folgenden Vorverkaufsstellen erhältlich: in Bad Oldesloe beim Bürgerbüro und beim Reisebüro Schügner, in Bargteheide bei der Bargteheider Buchhandlung und in Reinfeld bei der Buchhandlung Michaels.