Stormarn
Kriminalität

Autoknacker bauen erneut Airbags und Navis in Barsbüttel aus

Das Blaulicht auf einem Polizeiauto leuchtet in Berlin während eines Einsatzes aufgenommen am 24.11.2012. Foto: Paul Zinken

Das Blaulicht auf einem Polizeiauto leuchtet in Berlin während eines Einsatzes aufgenommen am 24.11.2012. Foto: Paul Zinken

Foto: picture alliance / dpa

In Barsbüttel haben bisher unbekannte Täter acht Autos aufgebrochen. Ausgebaut wurden Airbags und teure Navigationsgeräte.

Barsbüttel.  Unbekannte haben in Barsbüttel acht Autos aufgebrochen und die Airbags sowie Navigationsgeräte ausgebaut. Dabei haben es die Diebe auf Autos der Marken Mercedes und BMW abgesehen. In sieben Fällen schlugen sie die Seitenscheiben ein, um ins Fahrzeuginnere zu gelangen. Bei einem BMW-Cabriolet öffneten die Täter das Verdeck.

Wie hoch der Schaden ist, kann die Polizei bisher nicht sagen. Die Autos standen in den Straßen Grasweg, Zum Tunnel, Kornblumenweg, Am Walde und Blumenstraße. Die Polizei grenzt den Tatzeitraum von Dienstag, 26. April, 18.30 Uhr bis Mittwoch 5 Uhr ein. Die Ermittler fragen, wer in der Nacht zum 27. April etwas Verdächtiges beobachtet hat oder wem in den genannten Straßen ein Fahrzeug aufgefallen ist, das den Täter zugeordnet werden könnte. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Reinbek unter der Telefonnummer 040/72 77 07-0 entgegen.

Vor rund zwei Wochen haben Unbekannte in einer Nacht sieben Autos in Delingsdorf aufgebrochen. Auch dort hatten es die Autoknacker auf die Marken Mercedes und BMW abgesehen und Airbags sowie die Multimedia-Systeme fachmännisch ausgebaut. Die Polizei schätzte den Schaden auf rund 70.000 Euro.