Stormarn
Serie

Lütjensee: Goldene Glocke und achtspeichige Wagenräder

Das Wappen von der Gemeinde Lütjensee

Das Wappen von der Gemeinde Lütjensee

Foto: HA

In einer Serie stellt das Hamburger Abendblatt alle 60 Wappen des Kreises Stormarn vor. Heute: Das Wappen der Gemeinde Lütjensee.

Im oberen Teil eine goldene Glocke vor blauem Hintergrund. Daneben ein kleines Schild mit einer fünfblättrigen Blüte in der Mitte. Unten zwei silberne achtspeichige Wagenräder vor rotem Hintergrund. Mittig ein silberner Wellenbalken. Das ist es, was das Wappen der Gemeinde Lütjensee zeigt.

Lütjensee ist im Jahr 1248 das erste Mal urkundlich erwähnt worden. Im 13. Jahrhundert erhielt die Gemeinde eine Kirche, die ein Hamburger Probst stiftete. Daran erinnert die große Glocke. Der kleine Schild mit der Blüte stellt das Familienwappen des Tymmo von Hamme dar, dessen Familie in Lütjensee einen Edelhof besaß. Die Wagenräder im unteren Wappenteil symbolisieren eine alte Handelsstraße, die von Hamburg nach Lübeck und durch die Gemeinde führte. Der Wellenbalken weist auf den Lütjensee hin, dem der Ort seinen Namen verdankt. Die Farben Rot und Blau stehen für Schleswig-Holstein.

Weitere Teile der Serie finden Sie hier.