Stormarn
Konzert

Trio um Abi Wallenstein bringt Blues nach Trittau

Foto: hfr

Abi Wallenstein, Georg Schroeter und Marc Breitfelderspielen spielen am Sonnabend ihr Konzert „Spirit of the Blues“ in der Wassermühle.

Trittau.  Dass sie den Blues im Blut haben, zeigen Abi Wallenstein (Gitarre), Georg Schroeter (Piano) und Marc Breitfelder (Mundharmonika) am Sonnabend, 27. Februar, in Trittau. Das Trio bringt bei seinem Konzert den „Spirit of the Blues“ ab 20 Uhr in die mehr als 300 Jahre alte Wassermühle. Einlass ist ab 19 Uhr.

Abi Wallenstein, „Vater der Hamburger Blues-Szene“, kam als 20-Jähriger 1965 zum Studieren aus seinem Geburtsland Israel in die Hansestadt. Mittlerweile lebt er seit einem halben Jahrhundert in Hamburg und macht dort Musik. Nach Trittau bringt er mit Marc Breitfelder und Georg Schroeter zwei Meister an ihren Instrumenten mit. Die beiden Norddeutschen gewannen 2011 als erste Europäer die International Blues Challenge in Memphis (USA), den weltweit größten Bluesmusiker-Wettbewerb. Seit 16 Jahren stehen sie als Duo auf der Bühne, haben gemeinsam mehr als 2000 Auftritte absolviert und Hunderttausende von Kilometern zurückgelegt.

Abi Wallenstein bezieht die Zuschauer gern ein, redet und singt mit ihnen. Nur eins mag der Mann, der sich selbst als ambitionierten Hobbyfotografen bezeichnet, gar nicht: wenn er beim Musizieren geblitzt wird.

Abi Wallenstein, Georg Schroeter, Marc Breitfelder, „Spirit of the Blues“, Sonnabend, 27. Februar, 20 Uhr, Wassermühle Trittau (Am Mühlenteich 3a); 20 Euro; Vorverkauf: Bücherecke Hagedorn (Bahnhofstraße 7), Buchladen Anja Wenck (Poststraße 31), Telefon 04154/854 01.