Stormarn
Serie

Hammoor: Ein Schwert für Bronzefund und Ritter

Dass für die Gemeinde Hammoor in der Vergangenheit das Hochmoor von großer Bedeutung war, erzählt auch ihr Wappen

Dass für die Gemeinde Hammoor in der Vergangenheit das Hochmoor von großer Bedeutung war, erzählt auch ihr Wappen

Foto: HA

In einer Serie stellt das Hamburger Abendblatt alle 60 Wappen des Kreises Stormarn vor. Heute: Das Wappen von Hammoor.

Für die Gemeinde Hammoor war in der Vergangenheit das Hochmoor von großer Bedeutung. Dieses wird im Wappen des Ortes mit einem Torfmoosschnitt, der wie ein Uhrglas gewölbt ist, im oberen Teil dargestellt.

Die im unteren Teil des Wappens abgebildete Urne soll darauf hinweisen, dass die Umgebung schon sehr früh von Menschen als Siedlungsraum genutzt worden ist. Das Schwert über der Urne bezieht sich einerseits auf einen Bronzefund aus dem vorigen Jahrhundert und andererseits auf Ritter, die in der Vergangenheit in Hammoor ansässig waren und dort zum Beispiel die Gerichtsbarkeit ausübten. Die Farben Gold und Grün sind gewählt worden, um auf die landwirtschaftliche Struktur des Ortes hinzuweisen. So gibt es in der Umgebung der Gemeinde viele Acker- und Weidenflächen.

Weiter Folgen der Serie hier.