Stormarn
Kinder-Nachrichten

Konrad Adenauer war der erste Bundeskanzler

Bundeskanzler Konrad Adenauer (l.) und der Staatssekretär im Auswärtigen Amt, Walter Hallstein, setzen im Konservatoren-Palast auf dem Kapitol in Rom ihre Unterschriften unter die Römischen Verträge: Die EWG und die Europäische Atomgemeinschaft (Euratom) waren besiegelt, und der Grundstein für die EU wurde gelegt. Das Archivbild stammt vom  25. März 1957

Bundeskanzler Konrad Adenauer (l.) und der Staatssekretär im Auswärtigen Amt, Walter Hallstein, setzen im Konservatoren-Palast auf dem Kapitol in Rom ihre Unterschriften unter die Römischen Verträge: Die EWG und die Europäische Atomgemeinschaft (Euratom) waren besiegelt, und der Grundstein für die EU wurde gelegt. Das Archivbild stammt vom 25. März 1957

Foto: A1809 epa ansa / dpa

Der berühmte Politiker hatte einen Spitznamen. Man nannte ihn den Alten. Als er Kanzler wurde, war er schon 73 Jahre alt.