Stormarn
Trittau

Raiffeisenbank unterstützt sieben Stormarner Vereine

Spendenübergabe bei der Raiffeisenbank in Trittau

Spendenübergabe bei der Raiffeisenbank in Trittau

Foto: Katharina Kost / HA

Freude bei der Trittauer Tafel und dem Verein zur Pflege und Bewahrung Büttenwarder Brauchtums aus Grönwohld. Sie bekommen Finanzhilfe.

Trittau.  Die Raiffeisenbank Südstormarn Mölln eG hat sieben Stormarner Vereinen sowie neun weiteren Institutionen aus Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern Spenden in Höhe von insgesamt 20.000 Euro überreicht. Die Genossenschaftsbank hatte ihre Mitglieder dazu aufgerufen, Vorschläge für Projekte, die dringend finanzielle Unterstützung benötigen, einzureichen.

„Wir haben 30 Vorschläge erhalten und freuen uns, nun 16 Antragssteller fördern zu können“, sagt Katharina Kost von der Raiffeisenbank. So wurden am Verwaltungssitz in Trittau unter anderem die Trittauer Tafel, der Verein zur Pflege und Bewahrung Büttenwarder Brauchtums aus Grönwohld, das Musische Forum Bargteheide, der Sieker Kreis, der Kindergarten Großensee, die Fußballsparte des SV Großhansdorf sowie die Badmintonsparte des TSV Trittau ausgezeichnet.

Sparer kaufen Lose, ein Teil wird gespendet

Das gespendete Geld stammt aus dem sogenannten Gewinnsparverein der Volks- und Raiffeisenbanken. Beim Gewinnsparen können Bankkunden Lose für je sechs Euro kaufen. Von diesem Betrag werden 4,50 Euro gespart und später auf dem Konto gutgeschrieben. Die restlichen 1,50 Euro bilden den Spieleinsatz, aus dem monatlich Bargeldgewinne ausgelost werden. Ein Teil des Spieleinsatzes wird außerdem in einen Topf für soziale Zwecke abgezweigt. Aus diesem Finanztopf stammen auch die 20.000 Euro, die jetzt übergeben wurden.

„Das Geld ist sozusagen von der Region für die Region. Das freut uns immer wieder“, so Katharina Kost. Die Mitgliederaktion mit dem Namen „Bestimmen Sie mit. Wir vergeben 40.000 Euro für den guten Zweck“ findet schon zum zweiten Mal in diesem Jahr statt: Bereits im Sommer waren 20.000 Euro an Projekte gegangen. Damals hatten die Genossenschaftsmitglieder 49 Vorschläge für unterstützenswerte Projekte gemacht, von denen 21 dann eine Förderung erhielten.