Stormarn
Ahrensburg

A-1-Anschlussstelle wird für vier Tage gesperrt

Die Anschlussstelle Ahrensburg auf der Autobahn 1 ist kommendes Wochenede gesperrt

Die Anschlussstelle Ahrensburg auf der Autobahn 1 ist kommendes Wochenede gesperrt

Foto: Birgit Schücking

Sperrung der A-1-Anschlussstelle Ahrensburg in Richtung Hamburg von Freitag, 9. Oktober, ab 19 Uhr bis Montag, 12. Oktober, um 6 Uhr.

Ahrensburg.  Autofahrer können die A-1-Anschlussstelle Ahrensburg in Richtung Hamburg in der Zeit von Freitag, 9. Oktober, ab 19 Uhr bis Montag, 12. Oktober, um 6 Uhr nicht nutzen. Grund für die Vollsperrung sind Asphaltierungsarbeiten auf den Auf- und Abfahrtsrampen. Laut Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV) betragen die Kosten rund 150.000 Euro.

Die Umleitung für den von der A 1 abfahrenden Verkehr erfolgt ab Bargteheide über die Landesstraße 89 zur Kreisstraße 106 nach Ahrensburg. Wer auf die Autobahn Richtung Hamburg möchte, muss die Umleitungsstrecke über Siek und Braak zur Anschlussstelle Stapelfeld fahren. Während der Sperrung wird der Verkehr auf der Landesstraße 224 zwischen Ahrensburg und Siek durch eine Ampel gesteuert. Sollten die Arbeiten auf Grund schlechter Witterung nicht möglich sein, verschieben sie sich um eine Woche.