Stormarn
Bad Oldesloe

Busfahrer-Streik in Stormarn sorgt für Verärgerung

Bad Oldesloe. Erneut warteten Stormarner Pendler am Dienstag lange oder vergebens auf den Bus. Der Streik kam ohne Vorwarnung. Die Gewerkschaft Ver.di fährt diese Taktik, um das Anheuern von Streikbrechern durch die betroffenen Verkehrsunternehmen zu verhindern und ließ einen Tag vor einer Verhandlungsrunde die Muskeln spielen.

„Die Forderungen gefährden massiv Unternehmen und Arbeitsplätze“, sagt Klaus Schmidt, Vorsitzender beim Omnibus Verband Nord (OVN). Die Gewerkschaft hingegen gibt den Arbeitgebern die Schuld für die erneuten Streikaktivitäten. „Sie haben es abgelehnt, innerhalb einer sehr kurzen Zeit wieder zu verhandeln“, sagt Ver.di-Verhandlungsführer Gerhard Mette. Unter den Eltern von Schulkindern ist der Ärger groß. Christian Seegraef, Schulelternbeiratsvorsitzender der Johannes-Gutenberg-Schule in Bargteheide, könne die Arbeitgeber grundsätzlich verstehen, aber die Eltern hätten keine Zeit zu reagieren.