Stormarn
Namensgebung

Neues Familienzentrum in Bargteheide heißt jetzt „Wolke 3“

Foto: Christina Schlie

Das neue Familienzentrum in Bargteheide hat 2,2 Millionen Euro gekostet. Stadt und Kirchengemeinde teilen sich den Betrag.

Bargteheide.  Es ist geschafft. Das Zentrum für Familie, Diakonie und Bildung ist fertig. Am 14. August 2014 war der erste Spatenstich. Am Freitag – auf den Tag genau ein Jahr später – wurde der Neubau mit seiner Namensgebung quasi getauft. „Ein Ort für Dich. Wolke 3“ heißt es in Zukunft an der Lindenstraße. Ein Titel, der sich gut sprechen lässt. „Wir treffen uns in Wolke drei“, kommt es Pastor Jan Roßmanek flott über die Lippen. Aber auch ein Name, der Bedeutung hat. „Wir leben nicht immer nur auf Wolke 7. In Wolke 3 ist Sonnenschein und Gewitter erlaubt“, so Roßmanek.

Die Zahl drei hat Bedeutung. Drei Hauptmieter (Kirche, die evangelische Beratungsstelle Stormarn sowie der Verein zur Förderung legasthenischer Kinder) teilen sich das neue Gebäude. Drei Elementargruppen der Kita Lindenstraße sorgen dort für Leben. Die Adresse lautet Lindenstraße 3. Und religiös gedacht, so der Pastor, bedenke man die Dreifaltigkeit. Weitere Mieter sind die acht Beratungsstellen der Stadt Bargteheide sowie Beruf und Familie Stormarn. Ein breites Angebot, das durch die Wolkenlounge, einen großen Veranstaltungsraum, ergänzt wird.

Die Bausumme von 2,2 Millionen Euro teilen sich die Kirchengemeinde und die Stadt Bargteheide. Bereits ab kommender Woche wird die Wolke 3 mit Leben gefüllt. Am Freitag, 18. September ist, ab 12 Uhr die offizielle Einweihung.