Stormarn
Ammersbek

Rathaus informiert über Unterbringung der Flüchtlinge

Rund 70 Flüchtlinge leben in Ammersbek, weitere 30 kommen voraussichtlich bis zum Jahresende dazu: Was die Gemeinde für die Asylsuchenden tut, erläutert Bürgermeister Horst Ansén am heutigen Dienstag bei einem Info-Abend. Ab 19.30 Uhr steht er den Bürgern im Dorfgemeinschaftshaus (Am Gutshof) Rede und Antwort. Es geht darum, wo die Menschen untergebracht werden, welche Aufgaben das Rathaus übernimmt und wie der Freundeskreis für Flüchtlinge und die Diakonie helfen.