Stormarn
AZ-Regional

Pizza kann man auch grillen – mit Gummibärchen!

Auf die Pizza kommt Tomatensoße und Käse, oder? Vielleicht auch noch Schinken, Salami und Pilze oder anderes Gemüse wie Paprika und Spinat.

Das ist euch zu langweilig? Dann könnt ihr ja vielleicht ausnahmsweise mal etwas anderes probieren. Denn bei einer gegrillten süßen Pizza ist das alles anders. Wie es geht? Den Pizzateig rollt oder knetet ihr in die Form einer Pizza, zum Beispiel rund. Doch statt Tomatensoße streicht ihr Schokoladensoße auf den Teig!

„Dann kann man sehr kreativ sein, was man noch drauflegen kann“, sagt der deutsche Grillmeister Michael Hoffmann aus Rösrath bei Köln. Das können zum Beispiel Gummibärchen, Smarties oder Früchte wie Ananas, Pfirsich oder Erdbeeren sein. Auch Bananen kann man in kleine Stücke schneiden und auf der Pizza verteilen. Statt Käse streut ihr danach zum Beispiel Schokostreusel darüber.

Danach legt man die süße Pizza auf ein Stück Backpapier und auf den Grill. „Dafür muss man allerdings einen Grill mit Deckel haben“, sagt der Grillexperte Michael Hoffmann. Außerdem verteilt man die Kohle nur links und rechts im Grill. Die Pizza kommt dann auf den Grillrost in die Mitte, damit sie nicht über der Glut liegt und zu heiß wird. Schließt man den Grill mit dem Deckel, backt die Pizza wie im Ofen und verbrennt nicht.