Stormarn
Grönwohld

Band gibt Konzert für neues Museum in Grönwohld

Der Vorsitzende des Büttenwarder-Fördervereins, Gerhard Lerch (re.), und der Band-Chef Gerhard Kerzel am Gasthof unter den Linden in Grönwohld

Der Vorsitzende des Büttenwarder-Fördervereins, Gerhard Lerch (re.), und der Band-Chef Gerhard Kerzel am Gasthof unter den Linden in Grönwohld

Foto: Margret Pantelmann

Kerzel’s Ragtime spielt am Drehort von Büttenwarde. Der Kartenverkauf hat bereits begonnen

Am Drehort der NDR-Fernsehserie „Neues aus Büttenwarder“, dem Gasthof Unter den Linden in Grönwohld, gibt’s bald kräftig Musik auf die Ohren. Am Sonntag, 5. Juli, tritt dort nämlich der Lübecker Banjo-Spieler Gerhard Kerzel mit seiner Band auf und gibt ein Benefizkonzert für das geplante Büttenwarder-Museum. „Mit Kerzel’s Ragtime Band hat Büttenwarder jetzt eine eigene Hauskapelle“, sagt Gerhard Lerch. Lerch ist der Vorsitzende des Vereins zur Pflege und Bewahrung Büttenwarder Brauchtums, der, wie berichtet, erst kürzlich gegründet wurde.

Das zweistündige Konzert am 5. Juli beginnt um 11 Uhr an der Dorfstraße 23 und dauert etwa zwei Stunden. Es ist der Auftakt einer Veranstaktungsreihe mit Lesungen, Konzerten und Volkstheater. Der Erlös ist für die Einrichtung des geplanten Büttenwarder-Museums gedacht: „Wir wollen gegenüber vom Gasthof ein Museum errichten, mit Vitrinen voll originaler Filmrequisiten, mit Plakaten, Fotos, einfach mit allem, was es über Büttenwarder zu erzählen gibt“, sagt Lerch.

Die Karten kosten zehn Euro und sind erhältlich bei MDV Blank in Trittau (Markttwiete 5, Tel. 04154/84 14 51), im Kaufhaus Evers in Grönwohld (Poststraße 10, Tel. 04154/50 78) oder beim Verein zur Pflege und Bewahrung Büttenwarder Brauchtums (Tel. 04154/584 01).