Stormarn
AZ-Regional

Ein Kind erfand das Eis am Stiel

Wenn der Sommer kommt und es draußen immer wärmer wird, wächst bei uns die Lust auf Eiscreme. Ob Wasser- oder Milcheis, ob in der Waffel oder am Stiel – gegen ein leckeres Eis hat wohl kein Kind etwas einzuwenden. Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass ein Kind das Eis am Stiel erfand – zufällig allerdings.

Das kam so: Der damals elf Jahre alte Frank Epperson mischte sich im Jahr 1905, also vor 110 Jahren, eine Limonade aus Brausepulver und Wasser, die er mit einem Holzstäbchen durchrührte. Beim Spielen vergaß er sein Getränk und auch das Stäbchen darin, sodass das Glas die ganze Nacht draußen stand. Am nächsten Morgen fand Frank das Glas, doch sein Getränk war gefroren. Als er das Glas mit ins Haus nahm, löste sich der Eisklumpen langsam vom Glas, Epperson schleckte daran und war begeistert.

Bei seinen Freunden und Mitschülern fand das erste Eis am Stiel zunächst jedoch keine besondere Anerkennung und geriet so wieder in Vergessenheit. Erst im sehr heißen Sommer 1923 ließ Frank Epperson sich seine Idee patentieren. Das heißt, es wurde festgelegt, dass er die Idee für ein Eis am Stiel hatte. Zwei Jahre später verkaufte er die Rechte für das Eis am Stiel an die Firma Joe Loewe Company. Und? Habt ihr jetzt Lust auf ein Eis am Stiel?