Stormarn
Kunsthandwerk

Großer Andrang beim Trittauer Mühlenmarkt

Christian Kipping, Andrea Schulze und Konstantin, vier Jahre alt, aus Hamburg

Christian Kipping, Andrea Schulze und Konstantin, vier Jahre alt, aus Hamburg

Foto: Mira Frenzel

Am Pfingstwochenende boten 140 Austeller ihre Waren in und rund um die Trittauer Wassermühle ihre Waren an - ein ziemliches Gedränge.

Trittau. Wenn die Parkplatzsuche im Zentrum der vergleichsweise kleinen Gemeinde Trittau ebenso herausfordernd ist, wie die in der Großstadt, dann ist Trittauer Mühlenmarkt. Der Markt rund um die Wassermühle zog auch in diesem Jahr am Pfingstwochenende wieder massenweise Menschen an.

Anja Wenck ist Inhaberin des Bücherladens an der Poststraße, wie viele Geschäftsleute hat sie am Pfingstmontag anlässlich des Marktes ihren Laden geöffnet. Sie sagt: „Wenn der Markt ist, dann ist überall viel los.“ Stimmt. Denn nicht nur auf den Parkplätzen und auf den Straßen war es voll, auch in Wencks Bücherladen stöberten Kunden, in der benachbarten Eisdiele reichtw die Schlange der Kunden fast bis auf die Straße.

Das lag wohl auch daran, dass das Wetter stimmte – mit strahlendem Sonnenschein am Pfingstsonntag und einem weniger sonnigen und kühlere, aber ebenso regenfreien Montag. „Außerdem ist der Markt sehr nett und abwechslungsreich“, sagte Andrea Schulze aus Hamburg. Sie war mit Freund Christian Kipping und dem vier Jahre alten Sohn Konstantin nach Trittau gekommen. „Wir waren vor einigen Jahren schon mal hier, und es hat uns gut gefallen, deswegen sind wir wieder gekommen“, sagte Kipping.

140 Aussteller hatten ihre Waren in der Wassermühle und rund um das Gebäude herum aufgebaut: Hüte, Deko für den Garten, Holzspielzeug und Schmuck gab es zum Beispiel. An anderen Ständen wurden handgemachte Lebensmittel angeboten – Käse, Kräuter, Fleisch, Marmeladen und Süßigkeiten.

Der Künstler Thomas Kubitz aus Fitzen (Kreis Herzogtum Lauenburg) hatte einen der schönsten Verkaufsstände ergattert – im Obergeschoss der historischen Wassermühle. Dort bot er Tischsets und Kalender mit maritimen Motiven an, die er gemalt hatte. Er zeigte sich sehr zufrieden: „Ich bin schon mehrere Male beim Mühlenmarkt in Trittau dabei gewesen, es ist immer sehr schön hier.“ (fre)