Metropolregion Hamburg

Raus ins Grüne: Rohlfshagen ist ein Lieblingsplatz

Für Petra Hübner ist der Teich der Rolfshagener Kupfermühle einer der schönsten und grünsten Plätze im Kreis Stormarn.

Für Petra Hübner ist der Teich der Rolfshagener Kupfermühle einer der schönsten und grünsten Plätze im Kreis Stormarn.

Foto: Isabella Sauer

Die schönsten 99 Orte im Norden sind von der Metropolregion benannt worden. In diesem Jahr ging es hinaus ins Grüne. Fünf Orte sind in Stormarn.

Tremsbüttel.  Die Vögel zwitschern, die Sonne scheint. Das Wasser glitzert. Wohin der Blick auch geht, alles ist grün und blüht. Wir sind am Teich der Rohlfshagener Kupfermühle. Es ist einer von fünf Orten in Stormarn, die jetzt von der Metropolregion Hamburg mit der Plakette „99 Lieblingsplätze im Grünen“ ausgezeichnet worden sind.

Im vergangenen Jahr hat die Kampagne „99 Lieblingsplätze“ viele Menschen ans Wasser gelockt. In diesem Jahr geht es hinaus ins Grüne. Das Tourismusmanagement Stormarn hat sich für die Kampagne nach den schönsten Orten im Grünen im Kreis Stormarn umgehört. Tippgeberin war in diesem Fall Petra Hübner. Sie ist Hobbyfotografin und fährt viel Fahrrad. „Wenn ich neue Fotomotive suche, schwinge ich mich auf mein Rad. Es gibt jederzeit neue schöne Plätze im Grünen zu entdecken.“, sagt die 49-Jährige aus Bargteheide.

Einer dieser Orte ist der Teich an der Rohlfshagener Kupfermühle. Er besteche durch seine Ruhe, sagt Petra Hübner. Von dort könne auch gut eine Radtour gestartet werden. Auch das Brenner Moor in Bad Oldesloe, der Jersbeker Barockpark mit seinem Barockgarten, der Aussichtsturm „Langer Otto“ in der Hahnheide bei Hamfelde und die Grabauer Fischteiche sind ausgezeichnet worden.

Alle „99 Lieblingsplätze im Grünen“ können hier bestaunt werden. (hpisa)