Stormarn
Kleinkunst

Oldie Kabarett tritt in Ahrensburger Altenheim auf

Die Mitglieder des Oldie Kabarett aus Bargteheide. Ein älteres Foto aus der Zeit, als die mittlerweile verstorbene Gründerin Kirsten Martensen (r.) noch dabei war

Die Mitglieder des Oldie Kabarett aus Bargteheide. Ein älteres Foto aus der Zeit, als die mittlerweile verstorbene Gründerin Kirsten Martensen (r.) noch dabei war

Foto: Erken Schröder

Wer ist alt? Diese Frage wirft das Bargteheider Ensemble immer wieder auf. Unter anderem in Kürze in Ahrensburg im Domicil.

Ahrensburg. Älter werden? Kein Problem. Ist doch auch lustig. Wem diese Einstellung bisher noch nicht zu eigen ist, der kann sie beim Auftritt der Herren und Damen des Oldie Kabaretts lernen – und dabei auch herzlich lachen. Am Freitag, 17. April, tritt die Truppe aus Bargteheide in Ahrensburg auf. Um 15.30 Uhr beginnt die Aufführung im Domicil Seniorenpflegeheim (Hamburger Straße 20).

Das Thema der „Oldies, aber Goldies“, wie sich die 14 Kabarettisten selbst nennen, sind die ernsten Fragen des Älterwerdens – denen sie sich nicht ohne Selbstironie stellen. Doch „wann sind wir eigentlich alt“, fragt sich der jüngste Akteur; er ist 65 Jahre alt. Und wie denkt das älteste Ensemble-Mitglied, eine 91-Jährige, über die Ausführungen des fast schon jugendlichen Kollegen?

Am Ende stellen die Kabarettisten sowie aller Erfahrung aus früheren Aufführungen nach auch die Zuschauer unter anderem fest, dass sie schön sind – was auch immer Verfechter des Jugendwahns behaupten. Und dass Großeltern ziemlich nützlich sind, vor allem, wenn der Fernseher kaputt ist.

Der Eintritt ist kostenfrei, eine Platzreservierung ist nicht erforderlich.