Westerau. Bei ihrer Arbeitsreise kam das niederländische Königspaar Willem-Alexander und Máxima auch nach Stormarn. Und gaben sich dort ganz bodenständig.

Kälbchen 45.869 vom Thünen-Institut für ökologischen Landbau in Westerau macht sich anscheinend nichts aus dem europäischen Hochadel. An einem Stallgatter schubbert es sich genüsslich die Nase, lässt sich mit einem Plumps ins Stroh fallen und dreht der Menschenansammlung den weiß-schwarz-gefleckten Rücken zu. Die Menschenansammlung, das sind rund 70 Journalisten, etliche Mitarbeiter des Institutes, noch mehr Polizisten und Mitarbeiter des Landes Schleswig-Holstein, die sich vor den Stallungen des Institutes in Wulmenau in Stellung gebracht haben – für den hohen Besuch. Denn das Thünen-Institut ist eine Station des eintägigen Arbeitsbesuches des niederländischen Königspaares an diesem Donnerstag in Schleswig-Holstein und Hamburg. Eine Stunde mit Kühen und Apfelbäumen.