Stormarn
Ahrensburg

Jetzt wird’s Frühling – entlich!

Lila, gelb und weiß recken die Krokusse im Ahrensburger Schlosspark ihre Köpfe in die Sonne.

Ahrensburg. Wie in jedem Jahr begeistert die bunte Blütenpracht vor dem strahlend weiß leuchtenden Schloss viele Spaziergänger. Mittendrin: Enten. Entlich wird’s Frühling, schießt es dem vor lauter Sonnenschein übermütigen Betrachter durch den Kopf.

Fast 8000 Blumenzwiebeln haben Mitglieder des Bürgervereins Ahrensburg im vergangenen Herbst in den Boden gepflanzt. In den vergangenen Jahrzehnten seien mehr als 400.000 Krokusse gepflanzt worden, sagt der Vereinsvorsitzende Peter Wendt. Die Mühe lohnt sich: Jahr für Jahr sind die Krokusse auch beliebtes Fotomotiv. „Darüber freuen wir uns wahnsinnig“, sagt Wendt.

Ihn ärgert es aber, dass einige Spaziergänger und sogar ganze Schulklassen die kleinen Blumen niedertrampeln oder abpflücken. Er bittet Eltern darum, ihren Kindern zu erklären, dass sich alle Menschen an dem Blütenmeer erfreuen sollen. Nur die Enten, die dürfen rauf auf die Wiese.