Stormarn
Großensee

„Grün“ ist die Hoffnung – Trampers neues Album

Die MusicStorm-Gewinner haben ihre erste gemeinsame CD aufgenommen. Sie soll im Juni erscheinen. Einen Vorgeschmack bietet das Konzert in Großensee

Großensee. Ein Traum wird wahr: Ida Luzie Philipp und Andre Weiskeller haben ihr erstes gemeinsames Album aufgenommen. Ida Philipp und Andre Weiskeller haben mit ihrer Band Tramper im vergangenen Jahr den Musikwettbewerb MusicStorm gewonnen. Mit ihrer Mischung aus Folk und Popmusik setzten sie sich gegen acht andere Interpreten durch. Der Preis: Die beiden dürfen mit dem Produzenten Jens Lück ihr erstes gemeinsames Album aufnehmen. „Hinter unserem Album ‚Grün’ steckt eine Menge Arbeit“, sagt Andre.

Denn zur Fertigstellung einer CD sind drei Arbeitsschritte nötig. Die Audioaufnahmen mit den Musikern, das Mischen der Lautstärkeverhältnisse der verschiedenen Instrumente und Stimmen und das sogenannte Mastering für den letzten Schliff als Vorbereitung, um die fertige CD pressen zu können. Diese Studioarbeit hat vier Monate gedauert. „Es ist genau so geworden, wie ich es im Kopf hatte,“ sagt Andre Weiskeller. „Grün“ strahle Lebensfreude aus, und gleichzeitig eine bodenständige, positive Melancholie. Das passe gut zusammen.

Ida Philipp und Andre Weiskeller haben sich vor zwei Jahren in Hamburg kennengelernt. „Ich bin bei einem Songslam aufgetreten, da haben verschiedene Künstler ihre Lieder gespielt und wurden vom Publikum mit Punkten bewertet“, sagt Weiskeller. „Ich war neu in Hamburg und habe nach coolen Leuten gesucht. Ida hat mich angesprochen, ob wir nicht mal zusammen jammen wollen.“ Die beiden verstanden sich auf Anhieb. Die Popmusik sei zwar neu für Ida gewesen, sie komme aus der Klassik und studiere Bratsche an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. „Aber da ich immer genau weiß, wie die Songs klingen sollen, konnte sie sich schnell einfinden.“ Und im wahrsten Sinne ihre eigene Note hinzugeben.

Ida Philipp kommt aus Waren an der Müritz, sie spielt schon seit ihrer Kindheit Geige. Andre Weiskeller hingegen hat seine Leidenschaft für Musik erst später entdeckt. „Mit 18 fing ich an Gitarre zu spielen“, erzählt er. Während seines Business und Economics-Studiums in Magdeburg dienten ihm seine Lieder als Ausgleich. Er schloss das Studium ab, wollte danach aber lieber Musiker werden. Ein Album aus der Zeit, als Tramper noch ohne Ida aufgetreten ist, gibt es bereits – Titel: „Bis hier her gereist“. Und auch die Musik für das neue Album ist fertig. Nun überlegen die beiden, wie Cover und Booklet aussehen sollen. „Das Auge hört mit“, sagt Ida Philipp. „Ich stelle mir einen Adler auf dem Cover vor“, sagt Andre Weiskeller. „Der Adler ist der König der Lüfte. Er steht für Freiheit. Und er ist edel und rustikal zugleich. Das ist Tramper auch: Ida mit ihrer Geige und ich mit meinen Songs auf der Gitarre.“

Im Juni erscheint die Erstauflage von „Grün“, zwölf Lieder sind auf der CD. 500 Exemplare gibt es dann zu kaufen. „Wir wollen viele davon selbst vertreiben, zum Beispiel auf unseren Konzerten.“ Sie kümmern sich um vieles selbst, Andre Weiskeller schreibt die Texte und organisiert die Auftritte.

Der nächste soll in Großensee sein. Bei dem Konzert am Sonnabend, 28. März, im Sportlerheim Großensee (Am Sportplatz 1) wird es einen Vorgeschmack auf die neuen Lieder von Tramper geben. Für Andre ist das ein Heimspiel. Er verbrachte in Großensee seine Kindheit und Jugend. „Man kommt nach Hause, und die Leute kennen uns durch unseren Sieg bei MusicStorm. Viele werden zum Konzert kommen“, sagt Andre. Einlass ist um 19.30 Uhr. Die Tickets kosten zehn Euro an der Abendkasse. Das erste gemeinsame Album soll dann im Juni ebenfalls mit einem Konzert gefeiert werden, wo genau, wissen die beiden noch nicht. Wie es danach weitergeht auch nicht. Weiskeller: „Momentan passiert so viel. Es ist eine sehr aufregende Zeit. Wir lassen erst mal alles auf uns zukommen.“