Stormarn
Ahrensburg

Jan Schwetlick ist neuer Präsident von Round Table Ahrensburg

Der 37-Jährige Diplomkaufmann löst Clemens Preuße ab

Ahrensburg. Der Round Table in Ahrensburg hat einen neuen Präsidenten: Jan Schwetlick. Der 37-Jährige Diplom-Kaufmann löst Clemens Preuße, 41, ab. Der Vertriebsleiter, der dem Service-Club im vergangenen Amtsjahr vorgestanden hatte, wird den Mitgliedern als Past-Präsident weiterhin beratend zur Seite stehen.

Bei der feierlichen Amtsübergabe gab Preuße die Präsidentenkette an seine Nachfolger weiter. So ist es Tradition. Der Neue Mann an der Spitze der Vereinigung bedankte sich mit der Würdigung der Leistung seines Vorgängers.

Zu den Projekten des vergangenen Jahres gehörte finanzielle Hilfe für die Grundschule Am Hagen, die Unterstützung des Vereins „Gefangene helfen Jugendlichen“ und die Förderung des Vereins Pryvit, der Tschernobyl-Kinder aus dem verstrahlten Gebiet zur Erholung im Sommer nach Großhansdorf holt.

Seit 45 Jahren engagiert sich Round Table in Ahrensburg. Auch unter dem neuen Präsidenten sollen Service-Projekte weiter gefördert werden – auch mit tatkräftigem Einsatz, um Spenden einzuwerben. 16 aktive Mitglieder zählt Round Table in Ahrensburg. Bundesweit sind bei der parteipolitisch und konfessionell neutralen Vereinigung 3500 Mitglieder im Alter von 18 bis 40 Jahren ehrenamtlich im Einsatz.

Dem neuen Ahrensburger Vorstand gehören neben Schwetlick und Preuße auch Patrick Hartmann (Vize-Präsident), Enrico Eckert, Tobias Lökenhoff, Kolwja Zimmer, Christian Holz und Daniel von Deyen an.