Stormarn
Ahrensburg

Anwohner zahlen für Pionierweg

450.000 Euro soll die neue Straße im Ahrensburger Stadtteil Hagen kosten. Baustart ist dieses Jahr

Ahrensburg. Die Stadt Ahrensburg bittet die Anwohner des Pionierwegs zur Kasse. Der Grund: In diesem Jahr soll ein 400 Meter langes Teilstück der Straße erneuert werden (wir berichteten). 450.000Euro sollen die Straßenarbeiten kosten. Da es sich bei der insgesamt 640 Meter langen Straße im Stadtteil Hagen laut Verwaltung um eine Anliegerstraße handelt, werden die Anwohner an den Kosten der Erneuerung beteiligt – mit 75 Prozent. 337.500Euro wären es, die wiederum anteilig auf die Hauseigentümer umgeschlagen werden sollen. Ein Eigentümer wäre die Stadt selbst, da die Kita Pionierweg an dem Abschnitt liegt.

Unklar ist noch, ob alle Eigentümer des Pionierwegs zahlen müssen oder lediglich diejenigen, die an dem betroffenen Abschnitt wohnen. Die Verwaltung will auf Nachfrage der Mitglieder des Bauausschusses nun prüfen, wer bei dem bereits erneuerten Abschnitt zahlen musste.

Der Pionierweg soll, so sieht es die Planung der Fachabteilung Straßenwesen im Rathaus vor, ab der Kreuzung zur Straße Am Hagen bis zur Einmündung des Jonny-Loesch-Weg erneuert werden. Vorgesehen ist, die Straße von 4,11 Meter auf 4,75 Meter zu verbreitern. Nach dieser Planung würde kein Gehweg gebaut, sondern stattdessen ein einseitiger Grünstreifen angelegt werden. Er soll mit Bäumen bepflanzt werden.

Bei der kommenden Sitzung des Bauausschusses sollen die Politiker über das Vorhaben abstimmen. Die Sitzung ist am Mittwoch, 18. März, im Peter-Rantzau-Haus (Manfred-Samusch-Straße 9) ist öffentlich. Sie beginnt um 19 Uhr.

Die Hauseigentümer am Pionierweg sollen zuvor bei einer Versammlung von der Verwaltung über die Straßenerneuerung und die Kosten informiert werden. Sie ist am Mittwoch, 11. März, ebenfalls im Peter-Rantzau-Haus. Los geht es um 18.30 Uhr.