Stormarn
Elmenhorst

Elmenhorst bekommt mehr Leitungen für schnelles Internet

Die Gemeinde Elmenhorst bekommt in mehr Straßen als bisher schnelles Internet.

Elmenhorst. Das Breitbandnetz wird nach langer Planung ausgebaut. Dafür hat sich vor allem die Arbeitsgruppe Breitband um Dirk Wriedt, Björn Schmidt und Marc Wittner eingesetzt.

Ihr ehrenamtliches Engagement hat sich gelohnt. Nun finden auch der Ortsteil Fischbek und das Gebiet rund um die Jersbeker Straße Anschluss ans sogenannte Breitbandnetz. Nach den Informations- und Beratungsterminen, die die Arbeitsgruppe und die Vereinigten Stadtwerken Media (VSM) im vergangenen Herbst organisiert hatten, kam im Januar die erfreuliche Nachricht, dass mehr als 55 Prozent der Haushalte in diesem Gebiet Interesse bekundet und einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieben haben.

Jetzt kann der Ausbau beginnen. Im Laufe des Jahres starten die Tiefbauarbeiten auch in Fischbek. Die Glasfaserkabel werden direkt in die Haushalte verlegt. Sie ermöglichen eine Übertragung von 50 Mbits und mehr pro Sekunde. Das sei die modernste und am besten ausbaubare Technik, die es zu Zeit gibt, heißt es vonseiten der Arbeitsgruppe.

Alle Unentschlossenen können sich am Sonnabend, 7. März, ab 10 Uhr im Gemeindezentrum (Schulstraße 1) noch einmal beraten lassen.