Stormarn
Papendorf

Papendorfer Feuerwehr wird 125 Jahre alt

Mit dem Trecker zum Einsatz. Das war einmal, besser gesagt in den 70er-Jahren in Papendorf.

Papendorf. „So wurde der Anhänger, auf dem unter anderem die Schläuche waren, zum Einsatz gezogen“, sagt Kreisfeuerwehrsprecher Otto Heydasch. Die Geschichte des Papendorfer Brandschutzes geht aber noch viel weiter in die Vergangenheit zurück. Die Freiwillige Feuerwehr in dem Brunsbeker Ortsteil feiert in diesen Tagen ihr 125-jähriges Bestehen.

1890 hatten sich in dem Ort 20 Papendorfer zusammengefunden, um sich im Falle eines Feuers gegenseitig beizustehen. Seitdem hatten die Männer und Frauen ungezählte Einsätze. Die größten waren bei den beiden Sturmfluten, die große Teile Hamburgs überschwemmten. Die Papendorfer halfen, Hunderte von Faschinen zu binden. Die Bündel aus Reisig wurden für die Sicherung der Deiche benutzt. Auch war die Wehr zum Jahreswechsel 1978/1979 im Einsatz, als große Teile Norddeutschlands im Schnee versanken.

Die Papendorfer Feuerwehr ist aber mitnichten die einzige Wehr im Kreis mit einer langen und spannenden Vergangenheit. 1890 wurden insgesamt 24 Feuerwehren im Kreis gegründet. 18 gibt es bis heute.