Stormarn
Ahrensburg

Ahrensburgerinnen feiern Frauentag einen Tag früher

In seinen Anfängen um 1910 stand vor allem das Wahlrecht für Frauen im Mittelpunkt, doch auch heute spielt der Weltfrauentag noch eine große Rolle: Es geht um die Gleichberechtigung aller Frauen in der Welt.

Ahrensburg. Die Ahrensburgerinnen können in diesem Jahr schon am Vorabend des internationalen Weltfrauentages, also am Sonnabend, 7. März, in diesem Sinne feiern. Das Frauenfest im Peter-Rantzau-Haus (Manfred-Samusch-Straße 9) beginnt um 18 Uhr.

Auf dem Programm stehen unterschiedliche Vorstellungen – darunter ganz viel Tanz, zum Beispiel aus Südamerika. Zudem gibt es Zumba. Und orientalischen Bauchtanz, vorgeführt von der Tänzerin Yasmina. Sie hat türkische Wurzeln und ist laut Veranstalterin eine der aktivsten Bauchtänzerinnen in ganz Norddeutschland. „Ihr Stil ist temperamentvoll, ästhetisch, professionell und orientalisch“, sagt Ahrensburgs Gleichstellungsbeauftragte Gabriele Fricke.

Veranstalterinnen des Festes, das gegen 22 Uhr enden soll, sind Frauen aus dem Expertinnen-Netzwerk Ahrensburg, aus der internationalen Frauengruppe, aus dem internationalen Frauencafé im Kinderhaus Blauer Elefant und auch die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt. Der Eintritt zu dem Fest ist kostenfrei.