Stormarn
Glinde

Glindes Politiker sichern Finanzierung des Kunstrasenplatzes

Aufatmen bei den Fußballern des TSV Glinde.

Glinde . Die 400 Jugendlichen und Erwachsenen spielen ab der kommenden Saison auf einem Kunstrasenplatz. Die Finanzierung des Projekts, dessen Kosten sich auf 583.000 Euro belaufen, ist gesichert. Das ist das Ergebnis der gemeinsamen Sitzung des Finanz- und Kulturausschusses.

Die Stadt bezuschusst den TSV mit 200.000 Euro und gewährt ihm ein 200.000-Euro-Darlehen mit einem Zinssatz von unter zwei Prozent. Mit der Tilgung muss der Verein, der durch viele Aktionen wie zum Beispiel die Rasenpatenschaft das Eigenkapital erhöht hat, erst 2018 beginnen. Um die fehlenden 24.000 Euro aufzutreiben, beschlossen die Politiker, die Zuschüsse an den Verein aus den Jahren 2016 und 2017 vorzuziehen. „Wir sind der Politik sehr dankbar“, sagt der TSV-Vorsitzende Joachim Lehmann. Baubeginn soll am 30. März sein.